Carmen Geiss: Neues Foto sorgt für Diskussionen

"Man sollte zu seinem Alter stehen"

Mit einem harmlosen Schnappschuss nach ihrem Friseur-Besuch, hat Carmen Geiss, 56, nun eine Mega-Diskussion unter ihren Followern bei Instagram ausgelöst …

Carmen Geiss: Keine Lust auf graue Haare

Immer top gestylt auch in der Coronakrise — so kennen wir TV-Millionärin Carmen Geiss! Vor wenigen Stunden teilte die 56-Jährige wieder ein Foto bei Instagram nach ihrem Friseurbesuch. Darauf zu sehen ist sie mit einer voluminösen Föhnfrisur. Carmen schreibt:

Endlich wieder frische Farbe. Es ist schon schlecht, wenn man graue Haare bekommt.

 

 

Mehr zu Carmen Geiss liest du hier:

 

 

Fans von Carmen Geiss finden: "An grauen Haaren ist nichts verkehrt!"

Genau diese Aussage schlägt nun hohe Wellen auf dem sozialen Netzwerk. Denn ihre Community ist offenbar sehr gespalten, wenn es um das Thema graue Haare geht. Viele Userinnen finden:

Ich stehe voll zu meinen grauen Haaren.

 

Das Altern lässt sich nicht aufhalten. Auch mit Farbe nicht.

 

An grauen Haaren ist nichts verkehrt! Bin stolz sie zu haben und noch mehr davon zu bekommen! Das ist für mich ein Zeichen, dass ich stolz älter werden darf.

 

Finde es nicht schlimm, graue Haare zu haben. Jeder so, wie er sich wohl fühlt.

 

Graue Haare sind cool! Man sollte zu seinem Alter stehen.

Andere meinen: "Zu seinem Alter zu stehen hat doch nichts mit der Haarfarbe zu tun?" In einem Punkt sind sich die Fans von Carmen Geiss dann aber wieder einig: "Carmen, du siehst immer klasse aus."

 

Genutzte Quellen: Instagram

Findest du, man sollte zu seinen grauen Haaren stehen?

%
0
%
0