Caro & Andreas Robens: Ihre Fans sind entsetzt!

"Egoistisch und verantwortungslos"

Am Wochenende gaben sich Caro, 41, und Andreas Robens, 54, zum zweiten Mal das Jawort auf Mallorca. Doch für die romantische Zeremonie müssen die "Sommerhaus"-Sieger nun viel Kritik einstecken …

Heftige Hochzeits-Kritik: "Zu diesen Zeiten einfach unverantwortlich!"

Auch wenn das Jahr 2020 Caro und Andreas Robens vor zahlreiche Herausforderungen gestellt hat, so feierte das TV-Paar auch viele schöne Momente. Beispielsweise den Sieg im "Sommerhaus der Stars" oder am Freitag, 11. Dezember, die zweite Hochzeit. Allerdings stand das freudige Ereignis unter keinem guten Stern. Denn nicht nur in Deutschland sind die Coronazahlen in den letzten Wochen wieder drastisch angestiegen. Auch auf Mallorca spitzt sich die Lage weiter zu.

Grund genug, dass sich jetzt zahlreiche Follower mit großer Sorge und Kritik im Netz zu Wort gemeldet haben. So schreiben die User unter anderem:

Zweite Hochzeit in Corona-Zeiten, mit Gästen, die extra einfliegen. Wie egoistisch und verantwortungslos sind die alle?

 

Ihr seid schon verheiratet und es hätte auch nächstes Jahr eine Party geben können …

 

Zu diesen Zeiten einfach unverantwortlich! Da wird durch die Gegen geflogen, vom Weddingplaner bis zu den Gästen. Wenn man sich die ersten Storys anschaut, die von den Gästen gepostet werden, schlägt man die Hände über dem Kopf zusammen. Null Abstand!

 

Ich finde es echt verantwortungslos. Super 'Vorbilder'.

 

Wo war denn da bitte Abstand? Sämtliche Stories der eingeladenen Gäste zeigen eine ausgelassene Stimmung, eng an eng beim Tanzen und Feiern.

 

Viele Gäste, alle ohne Maske und Abstand. Ein Hohn für die ganzen Toten, die wir zu verzeichnen haben. Diese Event hätte locker noch ein halbes Jahr warten können.

 

Andere kämpfen um ihr Leben und ihr schlürft Schampus …

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

Andreas Robens: "Wir mussten auf unseren engsten Familienkreis verzichten"

Ob die Corona-Bestimmungen auf der Hochzeit eingehalten worden sind oder nicht, lässt sich als Außenstehender letztendlich nicht sagen. Gegenüber der "Bild" erklärte die Braut:

Natürlich hatten wir Bedenken, die Hochzeit durchzuziehen. Wir konnten nichts richtig planen, haben alle erst ganz zum Schluss eingeladen. Zwei Wochen vorher mussten wir die Gästezahl um zehn Personen kürzen.

 

 

Andreas bestätigt: "Wir mussten leider auch auf unseren engsten Familienkreis verzichten, weil sie entweder Risikopatienten sind oder aufgrund ihrer Arbeit es sich nicht leisten können, bei Rückkehr in Quarantäne zu müssen." Stattdessen war das Aufgebot ehemaliger "Sommerhaus"-Kollegen umso größer. So gaben sich unter anderem Andrej Mangold, 33, Lisha, 34, und Lou, 31, sowie Annemarie Eilfeld, 30, und Tim Sandt, 29, die Ehre.

 

Was meinst du, hätte die Hochzeit lieber verschoben werden sollen?

%
0
%
0