Céline Dion: Erschütternde Worte

Trauriges Geständnis über verstorbenen Ehemann René Angelil

Diese Worte gehen an die Nieren: Superstar Céline Dion, 51, hat in einem TV-Interview mit "CBS This Morning" verraten, was sie am meisten von ihrem verstorbenen Ehemann René Angelil (†73) vermisst.

Céline Dion über verstorbenen Ehemann: "Ich mich vermisse seinen Geruch"

Seinen Geruch. Seine Berührung. Seine Art, mich zum Lachen zu bringen,

sagt die dreifache Mutter. “Wenn ich nicht auf der Bühne bin und meine Fans zuhause sind und ich in ein Hotel gehe zum Beispiel, dann gibt es bei mir kein Bettgeflüster.”

Die 51-Jährige war seit 1994 mit ihrem Manager verheiratet. Das Paar hat drei Söhne. Angelil starb im Januar 2016 im Alter von 73 Jahren an Halskrebs.

Embed from Getty Images

Der 22. Januar 2016 war einer der schwersten Tage im Leben von Céline Dion. Mit ihren Kindern Nelson, René-Charles und Eddy wohnte sie der Trauerfeier ihres Ehemannes René Angelil in Montreal, Kanada, bei. 

"Sag eines Tages vielleicht ja zur Liebe"

 

 

"Lass den Schmerz ziehen"

Auf die Frage, ob ihr der Verlust noch weh tut, antwortete Dion jedoch:

René wird immer bei mir sein, aber ich empfinde keinen Schmerz. Lass den Schmerz ziehen. Sag ja. Sag ja zum Tanz. Sag ja zur Freundschaft. Sag eines Tages vielleicht ja zur Liebe. Ich weiß es nicht.

Sie sei offen für eine neue Liebe, aber noch nicht bereit.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Céline Dion: Ihr Leben nach dem Herzschmerz

Céline Dion: Schock-Foto! Fans in großer Sorge