Céline Dion: Schwerer Abschied von René Angélil

Sängerin trauert gemeinsam mit Hunderten von Fans um ihren geliebten Ehemann

In einer öffentlichen Totenwache nimmt Céline Dion Abschied von ihrem Mann René Angélil.  Zahlreiche Fans waren nach Montréal gekomnen, um dem Musik-Manager die letzte Ehre zu erweisen.  Auch Célines Mutter Thérèse war unter den Trauergästen. 

Wie schmerzvoll müssen diese Stunden für Céline Dion, 47, gewesen sein ... Die Sängerin nahm gemeinsam mit zahlreichen Fans in ihrer kanadischen Heimat Montréal Abschied von ihrem verstorbenen Ehemann René Angélil. In einem offenen Sarg war ihrer Jahrzehnte langer, geliebter Weggefährte in der Basilika Notre-Dame aufgebahrt.

Céline Dion in tiefer Trauer

Unglaubliche Stärke bewies Céline Dion bei der Trauerfeier ihres geliebten Ehemannes René Angélil. In einem von der Website "Le Téléjournal" veröffentlichten Video schüttelt die Kanadierin tapfer die Hände der kondolierenden Gäste, nimmt die Beileidsbekundungen ihrer Verwandten, Freunde und Fans an.

Hunderte sind an diesem Tag zur Basilika Notre-Dame in Montréal gepilgert, um Abschied von dem großartigen Manager, liebenden Ehemann und Vater von sechs Kindern zu nehmen. Immer wieder rang die 47-Jährige um Fassung, wischte sich mit einem Taschentuch die Tränen weg. Wie es heißt, war Dions Aufenthalt in der Kirche nur für eine halbe Stunde anberaumt, doch die Sängerin ("My Heart will go on") blieb zwei Stunden, um gemeinsam mit den anderen Trauergästen dem offen aufgebahrten René Angélil die letzte Ehre zu erweisen. Hier hatte sich das Paar 1994 in einer romantischen Zeremonie das Ja-Wort gegeben. 

 

 

René-Charles et Céline Dion accueillent les gens lors de la chapelle ardente de René Angélil à la basilique Notre-Dame. http://bit.ly/23hnlxO

Posted by Le Téléjournal 18 h on Donnerstag, 21. Januar 2016

 

In einem Twitter-Beitrag hatte Célines Mangement Fans und Freunde über die geplante Totenwache informiert:

 

 

 

 

Gleich zwei Schicksalsschläge

Réne Angélil war am 14. Januar 2015 infolge eines Jahrzehnte langen Kampfes gegen den Krebs verstorben. In den Jahren vor seinem Tod war es Céline, die sich um ihren Mann kümmerte, ihn pflegte. 

Unglücklicherweise muss die Sängerin nicht nur seinen Verlust beklagen, sondern auch den ihres Bruders Daniel Dion. Der 59-Jährige starb nur zwei Tage nach Renés Ableben am Morgen des 16. Januar im Kreise seiner Familie, angeblich infolge von Hirn-, Zungen- und Kehlkopfkrebs.