Charlotte Würdig: Beeindruckendes Vorher-Nachher-Foto!

Sie ließ sich kurz vor der Geburt und 12 Wochen danach ablichten

Im April dieses Jahres wurde Charlotte Würdig, 38, zum zweiten Mal Mutter. Dass die Geburt ihres Kindes mit großen Strapazen verbunden war, verriet sie erst vor wenigen Tagen im Interview, denn die Moderatorin erlitt innerhalb von drei Jahren zwei Fehlgeburten. Dennoch zeigt sich Charlotte kämpferisch. Besonders die neusten Aufnahmen von ihrem After-Baby-Body auf Facebook sind beeindruckend, denn bereits 12 Wochen nach der Geburt sind alle überflüssigen Baby-Kilos weggeschmolzen.

Charlotte Würdig zeigt beneidenswerten After-Baby-Body

Dieser Post von Charlotte Würdig ist wirklich unglaublich: In nur drei Monaten hat es die 38-Jährige geschafft, nach der Geburt ihres zweiten Kindes wieder super schlank auszusehen. Um den Vorher-Nachher-Effekt zu verstärken, ließ sie sich kurz vor der Geburt mit riesiger Baby-Kugel und jetzt, 12 Wochen nach der Entbindung, von einem Fotografen ablichten - und zwar komplett unretuschiert!

Auf Facebook präsentierte sie die Gegenüberstellung ihren Fans.

Meine Lieben! Dies ist für mich ein ganz besonderes Bild. Denn es zeigt mich in zwei extremen Situationen. Beide so schön wie unterschiedlich. Kurz vor der Entbindung und 12 Wochen danach. Mir ist wichtig, dass es euch ermutigt und nicht einschüchtert. Die Fotos sind nicht bearbeitet, dass war mir sehr wichtig! Es gibt keinen Grund dazu, vielmehr gibt es Situationen in denen die ‚nackte Wahrheit‘ sehr viel wichtiger ist als Perfektionismus.

 

 

5 Tage die Woche Training

Ebenfalls wichtig war es Charlotte in ihrem Beitrag klarzustellen, dass nicht jeder ihrem Beispiel folgen muss: „Mir ist klar: Es ist nicht was für uns alle, aber ich weiß, dass da draußen Frauen sind die es schaffen wollen“.

Nach eigener Aussage soll die Zweifach-Mutter einen „lächerlichen Aufwand“ von 30-40 Minuten, an fünf Tagen in der Woche betrieben haben, um ihren Körper vor der Schwangerschaft zurück zu bekommen. Natürlich kommt das knallharte Trainingsprogramm nicht bei allen Usern gut an.

War das Workout-Programm zu früh angesetzt?

Wenn man nach 12 Wochen noch stillt und seinem Baby nicht schaden will, lässt man das krasse Training einfach noch ein paar Monate.

Na da kann sie ja froh sein, dass sie ein braves, ruhiges Baby bekommen hat. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso man 12 Wochen nach der Geburt den Drang hat, in Größe 34 zu passen.

Der Großteil von Charlottes Fans zeigt sich aber beeindruckt und beglückwünscht die gebürtige Skandinavin für ihren Erfolg. Und eine Facebook-Nutzerin fasst das Dilemma am Ende toll zusammen: „Jeder ist für dich selbst verantwortlich - auch für seine Figur“.

Findest du, das Training wurde zu früh angesetzt?

%
0
%
0