Charlotte Würdig: Böse Kritik nach Äußerung über Fehlgeburten

Die Frau von Rapper Sido hatte offen über ihre zwei verlorenen Babys gesprochen

In einem bewegenden Interview hatte Zweifach-Mutter Charlotte Würdig, 38, erst vor kurzem von ihren zwei erlittenen Fehlgeburten gesprochen. Ehrliche Worte, für die die Frau von Rapper Sido, 35, viel Zuspruch erhielt. Doch leider sieht sich die Moderatorin auch mit bösen Vorwürfen konfrontiert, wie sie jetzt im Gespräch mit RTL traurig zugab. 

Charlotte Würdig macht anderen Frauen Mut

"Deine Tränen sind meine und die von ganz vielen Frauen" und "Ich möchte dir einfach nur danken" waren nur ein paar der vielen emotionalen Facebook-Kommentare, nachdem Charlotte Würdig im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" über ihre "Sternenkinder" gesprochen hatte. Die 38-Jährige offenbarte, dass sie zwar glückliche Mutter zweier gesunder Jungen sei, allerdings in den letzten drei Jahren auch zwei Fehlgeburten erlitten habe.

Eine schwere Zeit für die Moderatorin und ihren Ehemann Sido, mit dem Charlotte jüngst ihren vierten Hochzeitstag feierte. Gleichzeitig konnte die Norwegerin aber auch vielen anderen betroffenen Frauen, die dasselbe Schicksal teilen, mit ihrer Offenheit Mut machen. 

Von der Babykugel zum Sixpack

Umso erschütternder mag es da erscheinen, dass Charlotte Würdig nach ihrem traurigen Geständnis nicht nur positive Resonanz erhält, sondern auch böse Kritik. Nicht zuletzt wegen eines Vorher-nachher-Fotos, dass sie vor kurzem postete: Darauf zu sehen ist Charlotte einmal kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes mit XXL-Babybauch, einmal drei Monate danach mit antrainiertem Sixpack

 

 

Böse Vorwürfe gegen die Zweifach-Mutter

Prompt brachten einige Fans die eine Geschichte mit der anderen in Verbindung. 

Heutzutage braucht der Mensch immer eine Begründung für etwas und das nervt mich so. 'Ah, du hattest zwei Fehlgeburten, ja, dann heißt du vielleicht zu viel Sport gemacht.' Ich habe in der Zeit keinen Sport gemacht,

stellt Charlotte Würdig im Gespräch mit RTL klar. Zwar arbeitete die Zweifach-Mutter nach der Geburt ihres Kindes hart an ihrem Körper, um wieder zu alter Form zurückzufinden, während der Schwangerschaft trat die Power-Frau allerdings auf die Bremse. Wenn auch unbegründet, so dürften die fiesen Worte nicht spurlos an Charlotte vorbeigegangen sein ...