Cheryl Cole und Liam Payne: Alles aus?

Zwischen den Musikern soll es ordentlich kriseln

Die Beziehung von Cheryl Cole, 34, und Liam Payne, 24, scheint, ein Jahr nach der Geburt ihres ersten Kindes, am Ende zu sein. Freunde des Paares verraten: Die Beziehung hängt am seidenen Faden.

Liebes-Aus bei Cheryl Cole und Liam Payne?

Erst letztes Jahr haben Cheryl Cole und Liam Payne ihr erstes gemeinsames Kind bekommen, ihren Sohn Bear. Doch gemeinsam gesehen hat man die beiden lange nicht mehr. Die „DailyMail“ berichtet nun, dass es zwischen ihnen ordentlich kriseln soll. Der Grund: Liam bleibt nächtelang weg, während Cheryl zuhause auf ihr Kind aufpasst. Eine Freundin der beiden erklärte:

Wie viele junge Paare, die viel zu tun haben, haben sie Schwierigkeiten, Zeit zusammen zu verbringen.

Doch anscheinend wachsen ihnen diese Schwierigkeiten langsam über den Kopf.

Solo-Karriere statt Familie

Die Trennung des Paares soll nur noch Wochen entfernt sein. Denn Liam schraubt unentwegt an seiner Solo-Karriere und hat keine Zeit für seine kleine Familie. Erst vor kurzem verbrachte er längere Zeit in den USA, um eine neue Single zu promoten. Doch die beiden Musiker halten an ihrer Beziehung fest, auch wegen ihres Kindes. Ein Insider sagte der „Daily Mail“:

Ihre Hauptsorge ist Bear, und dass er der glückliche kleine Junge bleibt, der er jetzt ist.

Auch online gibt es keine gemeinsamen Auftritte mehr. Das letzte gemeinsame Selfie auf ihrer Instagram-Seite ist vom Juli 2017.

 

Date night 😏

Ein Beitrag geteilt von Cheryl (@cherylofficial) am

Castingshow-Liebe

Die Liebesgeschichte von Cheryl Cole und Liam Payne liest sich wie ausgedacht. Kennengelernt haben sie sich 2010, als er Kandidat bei The X Factor war – und sie Jurorin. Mit One Direction belegte er damals den dritten Platz der Castingshow. 2015 trafen sie sich wieder und kamen zusammen. Im März 2017 krönte Bear ihr Liebesglück.

Bleibt zu hoffen, dass die beiden sich noch einmal zusammenraufen werden.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

Style-Lieblinge der Redaktion!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links