Chester Bennington: Fans schlagen Profit aus seinem Tod!

Vor zwei Wochen nahm sich der "Linkin Park"-Sänger das Leben

Geschmackloser geht's nicht – gerade mal zwei Wochen ist es her, dass Chester Bennington (†41) seinem Leben ein Ende setzte. Während die Musik-Welt immer noch erschüttert ist, versuchen andere sich am Tod des Sängers zu bereichern.

Emotionaler Abschied von Chester Bennington

Zur Trauerfeier von Chester Bennington am vergangenen Samstag, 29. Juli, in Los Angeles waren mehrere hundert Gäste geladen, um sich ein letztes Mal gebührend von ihrem Freund, Verwandten oder Kollegen zu verabschieden.

Sie erhielten ein "Memorial Package" mit laminierten Einladungskarten, die wie ein Backstage-Pass gestaltet waren, außerdem ein Armband und den Bestattungsablauf.

 

The service today was beautiful. Thank you Linkin Park, thank you Chester. For everything ❤❤❤

Ein Beitrag geteilt von Austin Carlile (@austincarlile) am

Händler verkaufen Andenken auf ebay

Genau diese Gedenkpakete an die Trauerfeier stehen jetzt auf der Auktionsplattform "ebay" zum Angebot. Besonders makaber: Für die Utensilien, die Gäste der Zeremonie erhielten, werden teilweise bereits schlappe 51.000 US-Dollar geboten.

Fans und Familie trauern

Obwohl Chester seit seiner Jugend unter Depressionen litt und in Interviews öffentlich über seine Suizidgedanken in der Vergangenheit sprach, kam der Tod des beliebten Sängers für seine Familie, Freunde und Fans völlig unerwartet. Vor drei Monaten nahm sich sein guter Freund Chris Cornell das Leben. An Chesters Todestag wäre er 52 geworden.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News