Cheyenne Ochsenknecht: Krankenhaus-Schock

Große Sorge um das Model

15.01.2020 17:12 Uhr

Wie geht es Cheyenne Ochsenknecht, 19? Die Tochter von Uwe, 64, und Natascha Ochsenknecht, 55, schockte ihre Fans jetzt mit einem Foto aus dem Krankenhaus ...

Cheyenne Ochsenknecht musste ins Krankenhaus

Dieses Foto beunruhigt die Fans: Normalerweise präsentiert sich Cheyenne Ochsenknecht ihren Followern immer top gestylt, doch in ihrer "Instagram"-Story zeigte sich die 19-Jährige in einem Krankenhausbett mit Infusionsnadel im Arm.

Das war der Grund für den Klinik-Aufenthalt

Doch was fehlt der blonden Beauty? Das offenbarte sie wenig später mit einem weiteren Bild. Nach eigenen Angaben musste sie gestern Abend (14. Januar) in eine Klinik eingeliefert werden. Grund war ihr Blinddarm!

Wie ihr mitbekommen habt, bin ich gestern spontan ins Krankenhaus eingeliefert worden. Musste eine Nacht hier bleiben, da Verdacht auf Blinddarm war ...

Doch im gleichen Post gibt Cheyenne Ochsenknecht auch Entwarnung und erklärt, dass es sich um falschen Alarm gehandelt hat: "Aaaaaber ich bin wieder zuhause und es ist alles gut, nur ein kleiner Infekt", so die Tochter von Natascha Ochsenknecht zu dem Selfie, auf dem sie schon wieder in die Kamera lächelt.

So geht es ihr jetzt

Mittlerweile geht es der 19-Jährigen offensichtlich schon wieder etwas besser. Das versichert sie ihren Fans auch selbst:

Bin sehr müde vom vielen Blutabnehmen und den Schmerzmitteln. Aber vielen Dank für an alle Genesungswünsche.

Puh! Scheint, als sei Cheyenne Ochsenknecht schon wieder über den Berg. Wir wünschen weiterhin Gute Besserung!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Cheyenne Ochsenknecht: "Auf einmal war Papa nicht mehr da"

Cheyenne Ochsenknecht: Suizid-Beichte