Claire Holt nach Fehlgeburt: Emotionales Posting rührt zu Tränen

Vor wenigen Tagen verlor der "The Originals"-Star sein ungeborenes Baby

Schwer vorstellbar, wie es Claire Holt, 29, derzeit ergeht. Vor zehn Tagen erlitt die beliebte "The Originals"-Darstellerin eine Fehlgeburt. Doch anstatt sich in ihrer Trauer zu verkriechen, entschied sich die australische Schauspielerin ihr tragisches Erlebnis öffentlich zu machen - und rührt ihre Fans damit.

"The Originals"-Star Claire Holt erleidet Fehlgeburt

Claire Holt verdient derzeit den größten Respekt. Die australische Schauspielerin, die vielen wahrscheinlich besser als Ur-Vampir "Rebekah" aus "The Originals" bekannt sein dürfte, durchtlebt gerade wahrscheinlich die schwester Zeit ihres Lebens. Erst im Dezember hatte sich die 29-Jährige mit Immobilienmarkler Andrew Joblon verlobt, nur wenig später wurde die Schauspielerin offenbar schwanger.

Emotionales Posting rührt zu Tränen

Das erste gemeinsame Kind sollte das Liebes-Glück von Claire Holt und ihrem Liebsten perfekt machen, doch wie der "The Originals"-Star jetzt bekannt gab, erlitt sie vor zehn Tagen eine Fehlgeburt. Mit einem bewegenden Instagram-Posting schilderte die 29-Jährige jetzt, wie es ihr erging und rührt damit ihre Fans:

Ich habe dieses Foto vor zehn Tagen aufgenommen, als ich auf die Operation wartete, nachdem das Herz meines geliebten, kleinen Babys aufgehört hat, zu schlagen. Ich habe es meinem Verlobten im Wartezimmer geschickt, damit er wusste, dass ich okay bin. Doch das war ich nicht. Ich habe mich in meinem Leben noch nie furchtbarer gefühlt,

so die emotionalen Worte der Schauspielerin. 

 

I took this photo 10 days ago, as I waited for surgery after my sweet little baby lost its heartbeat. I sent it to my fiancé in the waiting room to show him that I was ok. I wasn’t. I’ve never felt more broken in my life. I debated sharing this so soon and I’m still frightened about making such a private struggle public, but I’m doing it anyway because it's important. After my D & C, I spent hours on the internet searching for women who had been through it. I was desperate to find someone, anyone, who could relate to what I was feeling. Someone to tell me that the depression and hopelessness were normal. That it wasn’t my fault. That I wasn’t broken forever. I found a community of women who shared my exact experience. Who were open and vulnerable about miscarriage, something that isn’t often or openly discussed. It breaks my heart to think that losing a baby feels like something we have to keep to ourselves. Why is it any different than the death of a loved one? How is it any less meaningful? Here is what I have learned as I begin to crawl out of the dark hole: support is everything. I could not have survived this without the unconditional love of my partner. Despite his pain, he was my rock and my safety net. I will never know how to thank him. I also found that opening up to people is crucial. As soon as I told my story, almost everyone I spoke to told me theirs - their own, their wife’s, their sister’s. So many people go through it and understand the breadth of pain, yet so few people talk about it. Finally, I want to share a blog post that resonated with every part of me. You can find the link in my bio, @leandramcohen of @manrepeller articulates the emotional rollercoaster with an eloquence that I could never possess. To anyone out there who has been through a miscarriage, I understand you. I share every bit of your pain and you are not alone. Please be kind to yourself and I hope that you will be comfortable sharing your story too.

Ein Beitrag geteilt von Claire Holt (@claireholt) am

Die Schauspielerin will anderen Frauen Mut machen

Claire Holt sei sich lange nicht sicher gewesen, ob sie dieses tragische wie persönliche Erlebnis in den sozialen Medien teilen wolle. Nach ihrer Fehlgeburt habe die 29-Jährige im Internet nach Leidensgenossinnen gesucht:

Ich brauchte jemanden, der mir sagt, dass diese Depressionen und diese Hoffnungslosigkeit normal sind. Dass es nicht meine Schuld war. Dass ich nicht für immer traurig sein werde. 

Doch der "The Originals"-Star möchte nicht nur seine persönliche Geschichte teilen, sondern vor allem auf das Tabuthema "Fehlgeburt" aufmerksam machen. Es sei furchtbar, dass so viele Frauen immer noch nicht über das traumatische Erlebnis reden, ihr Baby zu verlieren: "An alle da draußen, die eine Fehlgeburt durchmachen mussten. Ich verstehe euch. Ich teile jedes Bisschen eures Schmerzes und ihr seid nicht allein."

Fans sind gerührt 

Unter dem bewegenden Posting, welches bereits mit mehr als 800.000 Likes versehen wurde, häufen sich die Kommentare von gerührten Fans, die Claire Holt aufbauen wollen und die 29-Jährige für ihren mutigen Schritt bewundern: "Du bist so mutig, dass du diese Geschichte öffentlich geteilt hast. Du hast all meine Liebe und meine Unterstützung", so der Kommentar eines Fans, ein weiterer schließt sich an: 

Du bist so stark. Es ist so wichtig, dass du und alle anderen, die diese Erfahrung machen mussten, darüber sprechen. Danke, dass du dich uns gegenüber geöffnet hast. Es tut mir unfassbar Leid, dass dir so etwas passiert ist. Wir sind alle hier und unterstützen dich, auch, wenn du uns nicht wirklich kennst.

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen... 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Style-Lieblinge der Redaktion