Corona-Panik bei Roddy Alves: "Ich fürchte um mein Leben!"

Mit Mundschutz in Italien abgelichtet

03.03.2020 15:48 Uhr

Die Transformation zur Frau ist für Roddy Alves’, 36, Körper eine Tortur! Wie gefährlich ist für sie gerade jetzt das Coronavirus?

Einstiger Real-Life-Ken: Krasser OP-Marathon

Roddy Alves kennen viele nur als Real-Life-Ken. Doch im Januar 2020 outete er/sie sich als Transfrau. An einem schmerzhaften OP-Marathon kommt Roddy da nicht vorbei. Das Fake-Sixpack ist bereits weg, der Po wurde vergrößert, die Gesichtszüge weiblicher gemacht und in diesem Jahr stehen noch die Brüste, der Adamsapfel und der Penis auf dem Plan. Eine heftige Herausforderung für Roddys Körper. Jegliche zusätzliche körperliche Belastung macht der neuen Barbie jetzt Angst …

Mehr zu Roddy Alves:

 

"Ich fürchte um mein Leben"

Das Coronavirus hat ganz Deutschland fest im Griff. Es gibt immer mehr Infizierte. Und auch in Italien haben die Menschen Angst. Roddy Alves wurde bereits mit einem Mundschutz abgelichtet: 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rodrigo Alves (@rodrigoalvesuk) am

 

Mit ihrem geschwächten Körper will sich Roddy auf keinen Fall anstecken. Aus beruflichen Gründen musste die selbsternannte Barbie nach Mailand reisen:

Ich fürchte um mein Leben,

sagte sie gegenüber "Mail Online". Verschieben konnte sie den Termin leider nicht. Hoffentlich bleibt sie gesund …

Themen