Corona-Panik bei RTL: Radikale Entscheidung

Das Virus hat den Sender infiziert

Das hochansteckende Coronavirus ist momentan Gesprächsthema Nr. 1: In Deutschland sind aktuell 2.745 Personen infiziert, Tendenz steigend (Stand: 12.03.2020). Um die rasante Verbreitung einzudämmen, werden viele Messen und Großveranstaltungen abgesagt oder verschoben. Nun reagiert auch RTL. 

Coronavirus gefährdet die Entertainmentbranche

Die Lage um die Lungenkrankheit spitzt sich langsam zu: Am Montagabend warnte Gesundheitsminister vor Massen-Ansteckungen auf Großveranstaltungen:

Es ist sicher leichter, auf ein Konzert, einen Klubbesuch, ein Fußballspiel zu verzichten als auf den täglichen Weg zur Arbeit. Das meine ich sehr ernst: Auf diese Abstufung kommt es die nächsten Wochen und Monate an. Jeder muss das für sich abwägen.

Er forderte die Bundesländer und Veranstalter auf, Events mit mehr als 1.000 Besuchern zu verbieten. Viele ziehen mittlerweile mit: In elf Bundesländern gibt es Verbote und viele Großverstaltungen wurden abgesagt. Zum Beispiel werden einige Fußballspiele in leeren Stadien stattfinden, die Fitnessmesse "Fibo" wurde abgesagt und so auch die Beauty-Convention "Glow". Avril Lavigne sagte sogar ihre komplette Europa-Tour ab. 

Mehr zum Coronavirus: 

RTL blieb vorerst ruhig

Am Montag äußerte sich der Sender erstmals zur Coronavirus-Problematik. In Bezug auf "Let's Dance" blieb man am Anfang der Woche noch ruhig: 

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Shows ganz normal mit Publikum geplant.

RTL versprach die Entwicklung der Situation im Auge zu behalten und zu handeln, falls es behördliche Anweisungen gebe. Nun erhebt auch NRW ein Verbot von Großveranstaltungen mit über 1.000 Personen: Da die Produktionen in Köln stattfinden, ist der Sender nun gezwungen zu handeln

 

 

DSDS: Nicht nur ohne Xavier Naidoo, sondern auch ohne Publikum

Anstatt die Zuschaueranzahlen im Studio nur auf unter 1.000 Personen zu reduzieren, entschied sich RTL nun dafür DSDS und "Let's Dance" sogar ganz ohne Publikum stattfinden zu lassen. In einer Pressemitteilung gab RTL bekannt: 

Bis auf Weiteres verzichten die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland ab morgen bei ihren Shows auf Publikum. Damit kommt die Sendergruppe auch ohne konkretes Verbot ihrer Verantwortung nach, Publikum und Mitwirkende vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Ausgenommen davon sind Freunde und Familie der Protagonisten.

Davon betroffen seien vorerst die beiden RTL-Shows "Let's Dance" am 13.03.2020 und "Deutschland sucht den Superstar" am 14.03.2020. 

Es bleibt also spannend, wie lange und wie weitgehend das Coronavirus in Deutschland noch wüten wird. 

Findest du RTL hat richtig gehandelt? Nimm an unserem Voting teil!

Findest du RTL hat richtig gehandelt?

%
0
%
0