Cristiano Ronaldo: Todes-Drama auf seinem Anwesen 

Auch ein anderer Fußballstar ist betroffen

Cristiano Ronaldo, 36, befindet sich momentan in München und bereitet sich auf das Spiel gegen die deutsche Mannschaft am Abend vor. Doch während der Star-Kicker zwischen Deutschland und Ungarn hin und her reist, ereignete sich nahe seines Zuhauses eine Tragödie.

Cristiano Ronaldo: Luxus-Anwesen in Madrid 

Cristiano Ronaldo spielt heute für Juventus Turin in der Serie A, der italienischen Ersten Liga. Doch der Star-Stürmer war zuvor jahrelang für Real Madrid aktiv. Beim spanischen Star-Ensemble spielte der Portugiese von 2009 bis 2018, wurde in dieser Zeit zweimal spanischer Meister - und das trotz der wahnsinnig starken Liga-Konkurrenz aus Barcelona. Wohl auch, weil er mit seiner Zeit bei Real Madrid so viele gute Erinnerungen verbindet,  ist Cristiano der Region wohl immer noch eng verbunden: Er besitzt ein Anwesen in einem noblen Teil der spanischen Hauptstadt. Doch während Ronaldo gerade mit der portugiesischen Nationalmannschaft in Deutschland und Ungarn weilt, ereignete sich ganz in der Nähe seines Zuhauses eine schreckliche Tragödie.

Cristiano Ronaldo: Dieser Stürmerstar ist sein Nachbar 

Und die betrifft nicht nur ihn. Denn Cristiano ist nicht der einzige, der in dem edlen Madrider Stadtteil ein neues Zuhause gefunden hat. Auch Gareth Bale, Kapitän der walisischen Nationalmannschaft, soll in diesem besonderen Stadtteil ein Haus besitzen. Wie oft die beiden wirklich dort hinkommen, ist leider nicht bekannt. Doch gerade jetzt werden die Familienväter wohl froh sein, dass sie sich ganz weit weg von ihren Luxus-Anwesen befinden. Denn: In der direkten Nachbarschaft ihrer Häuser ist ein schlimmes Verbrechen passiert - weshalb nun spanische Behörden ermitteln.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Cristiano Ronaldo: Bluttat in seiner Nachbarschaft 

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, wurden in der bewachten Wohnanlage "La Finca" zwei Leichen in einem Garten gefunden. Medienberichten zu Folge soll ein Mann - ein ehemaliger Pilot - zuerst seine Frau und dann sich selbst erschossen haben. Das Blatt berichtet, die Frau sei Britin. Die spanischen Behörden wollen das Drama als Fall von häuslicher Gewalt behandeln. Dass sich die schreckliche Tat so nah am Zuhause der beiden Fußball-Superstars abspielte, hat sie wahrscheinlich beunruhigt. Allerdings sind sie auch Profis genug, als dass sie sich davon in ihrer Vorbereitung auf den Spieltag nun nicht mehr stören lassen. Ob die Tragödie Cristiano Ronaldo vielleicht doch irgendwie beeinflusst, werden wir ja heute Abend beim Spiel gegen die deutsche Mannschaft sehen.

 

Glaubst du, dass Cristiano Ronaldo heute Abend gegen Deutschland ein Tor schießt?

%
0
%
0