Daniel Küblböck: Große Trauer am 1. offiziellen Todestag

Vor drei Jahren verschwand Daniel Küblböck spurlos

Am 9. September 2018 verschwand Daniel Küblböck während einer Kreuzfahrt spurlos. Vor wenigen Monaten wurde er schließlich für tot erklärt - doch die Trauer um den einstigen DSDS-Star ist bis heute ungebrochen.

Daniel Küblböck wurde 3 Jahre nach seinem Verschwinden für tot erklärt

Das Schicksal von Daniel Küblböck beschäftigt bis heute viele Menschen: 2018 war der einstige DSDS-Paradiesvogel zu einer AIDA-Kreuzfahrt von Hamburg nach New York aufgebrochen, doch dort kam der Musiker nie an. Am 9. September ging Daniel vor der Küste Neufundlands über Bord und galt seither lange Zeit als verschollen - bis vor knapp einem Jahr beim Amtsgericht Passau ein Antrag einging, den beliebten TV-Star gegen den Willen seiner Familie für tot erklären zu lassen.

Anfang dieses Jahres fiel dann schließlich die endgültige Entscheidung: Am 22. Februar wurde Daniel Küblböck offiziell für tot erklärt, der Tag seines Ablebens wurde auf den 9. September 2018 - den Tag seines Verschwindens - datiert.

Mehr zu Daniel Küblböck liest du hier:

 

Daniel Küblböck: Große Trauer seiner Fans

Heute jährt sich sein offizieller Todestag also zum ersten Mal, was sich viele Fans des DSDS-Stars zum Anlass nahmen, um ihrer Trauer im Netz Luft zu machen. Unter dem letzten Posting häufen sich heute die Kommentare von Daniels Fans. Hier ein Auszug:

Heute ist es schon 3 Jahre her ... Du fehlst, lieber Daniel.

Daniel, dein Charisma, dein Charme und deine Herzlichkeit werden mir immer fehlen. Egal, wie viel Zeit vergeht, du wirst immer unersetzlich sein.

Daniel, ich vermiss dich so schrecklich. Du fehlst mir jeden einzelnen Tag.

In den letzten Wochen wurde Daniel Küblböcks letztes Posting, das vom 28. Juli 2018 stammt, mehrfach kommentiert, was zeigen dürfte, dass der schrille DSDS-Kandidat zumindest niemals vergessen wird.

Verwendete Quellen: Instagram

Hast du die DSDS-Staffel mit Daniel Küblböck verfolgt?

%
0
%
0