Daniela Büchner: Das sagt sie zur Ennesto-Monté-Affäre

Der Zickenkrieg im Dschungelcamp ist vorprogrammiert

Daniela Büchner, 41, hat die ständigen Anfeindungen satt. Vor allem nachdem Dschungelcamp-Konkurrentin Anastasiya Avilova, 31, sie des Betrugs beschuldigt hat. Erstmals spricht die Witwe darüber, was wirklich zwischen ihr und Ennesto Monté, 44, geschehen ist.

Daniela Büchner: Was lief wirklich mit Ennesto Monté?

Daniela Büchner wird am 10. Januar auf Anastasiya Avilova treffen und 24 Stunden täglich in unmittelbarer Nähe von ihr verbringen müssen. Der Zicken-Zoff ist damit wohl vorprogrammiert. Denn: Die beiden verbindet schon jetzt das Drama. Anastasiya ist sich sicher, dass unter anderem Danni Schuld daran sei, dass die Beziehung zwischen Ennesto Monté und dem Playmate zerbrochen ist.

Fakt ist, das Liebes-Aus kam plötzlich - nachdem Ennesto einen ganzen Tag mit Jens Büchners (†49) Ehefrau vebracht hat und dieses vermeintliche Date vor seiner damaligen Freundin verheimlicht hat. An einem Julitag wurden die beiden Arm in Arm durch die Straßen Mallorcas schlendernd gesichtet. Schon 2017 kursierten Gerüchte, dass zwischen Daniela und Ennesto ein heißes Feuer brodele. "Ich fühle mich geehrt, wenn ich so eine Anziehungskraft auf sie habe," so der Schlagersänger gegenüber "OK!".

"Im schwersten Jahr meines Lebens wurde mir sowas unterstellt"

Anastasiya zufolge habe ihr Ex ihr damals frech ins Gesicht gelogen. Es ginge um einen Termin - doch in ihren Augen handelte es sich eindeutig um ein Date zwischen der 41-Jährigen und dem "Ich liebe alle Frauen"-Interpreten. Eine Behauptung, die Danni so nicht auf sich sitzen lassen möchte.

Gegenüber RTL sagt sie:

Das Lächerlichste war, dass eine Person behauptet hat, ihr damaliger Freund hätte wegen mir Schluss gemacht. Das hat mich sehr geärgert.

Die Anschuldigungen treffen die Blondine sehr, da vor allem das Jahr 2019 geprägt von dem Verlust ihres geliebten Ehemanns Jens gewesen ist. "Ich möchte nicht lesen: 'Daniela Büchner hat einen neuen Freund.' Oder wenn ich mit jemandem zusammensitze, dass es dann als mein neuer Freund betitelt wird. Dafür ist es noch lange nicht so weit," so die gebürtige Delmenhorsterin.

Ennesto sei für sie nicht mehr als ein wichtiger Freund der Familie, der ihr in ihrer schlimmsten Zeit eine große Stütze gewesen sei - und dies solle auch so bleiben. Für Anastasiya hat sich Daniela offenbar schon jetzt die richtigen Worte zurecht gelegt: "Ich möchte ihr dann einfach nur sagen: du hast unüberlegt gehandelt." Wir dürfen gespannt sein, wie das Aufeinandertreffen der Zwei aussehen wird. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Daniela Büchner: Deshalb geht sie wirklich ins Dschungelcamp

Daniela Büchner: SO hat sie 12 Kilo abgenommen

Glaubst du, Ennesto und Daniela verbindet mehr als Freundschaft?

%
0
%
0