Daniela Büchner: Kritik für ihr Posting – jetzt greift sie durch!

Nach Trennung von Ennesto Monté

Daniela Büchner, 43, durchlebt nach der Trennung von Ennesto Monté, 45, eine harte Zeit. Auf Instagram lässt die TV-Auswanderin ihren Emotionen freien Lauf, doch ihr neuestes Posting sorgte für heftige Diskussionen – denen sie nun selbst ein Ende setzt!  

Daniela Büchner: Schmerzhafte Trennung von Ennesto Monte 

Es war wohl keine Überraschung, als Danni Büchner und Ennesto Monté kürzlich das Aus ihrer Beziehung verkündeten. Bereits seit ihrem offiziellen Liebes-Outing im vergangenen Jahr schien die Beziehung der beiden unter keinem guten Stern zu stehen.

Im Netz hagelte es von Beginn an heftige Kritik und bittere Fake-Vorwürfe – die ersten Trennungsgerüchte kursierten wenig später in den Medien. Böse Zungen behaupteten, dass es Ennesto nicht ehrlich mit der Auswanderin meinen soll. Immer wieder verhärteten sich die Spekulationen um eine Beziehungskrise zwischen den beiden TV-Stars, bis jetzt via Instagram tatsächlich die Trennung von beiden bestätigt wurde. Ennesto offenbarte in einem Statement: 

Dannis und meine Beziehung ist gescheitert. Aber nur wir und unsere Seelen wissen warum. Das ist unsere Sache. 

Mehr zu Danni Büchner und Ennesto Monté:

Daniela Büchner: Ihr Posting sorgte für Diskussionen

Über die Gründe der Trennung hüllten sich der Entertainer und der TV-Star bisher in Schweigen. Danni teilte in ihrer Story allerdings ein vielsagendes Statement: "Gewöhne dir an, mit Menschen fertig zu sein. Nicht sauer. Nicht enttäuscht. Einfach nur fertig." Auch um ihren Liebeskummer machte die 43-Jährige kein Geheimnis und überraschte ihre Follower einige Tage später mit einem komplett neuen Styling und neuer Frisur. 

Ennesto Monté hingegen meldete sich im exklusiven OKmag.de-Instagram-Livestream mit Aurelio Savina zu Wort und enthüllte unter anderem, dass von beiden Seiten die Gefühle noch da wären, allerdings viel passiert sei. Währenddessen teilte Danni einen neuen Post via Instagram mit den kryptischen Zeilen: "Solange Menschen über dich reden,kannst du davon ausgehen,dass SIE dein Leben spannender finden,als ihr eigenes." 

Unter diesen Zeilen entbrannte innerhalb kürzester Zeit eine riesige Fan-Disskusion. So schrieb eine Userin unter anderem: 

Warum beschweren, wenn du doch dein Leben mit der Öffentlichkeit teilst?

Kommentare dieser Art häuften sich unter dem Beitrag der 43-Jährigen, was Danni wohl irgendwann endgültig zu bunt wurde – mittlerweile sind alle Nachrichten unter dem Posting gelöscht und die Kommentarfunktion sogar deaktiviert. Krass!

Glaubst du, dass Ennesto und Danni noch eine Chance haben?

%
0
%
0