Daniela Büchner: Mega-Ausraster bei Faneteria-Eröffnung

Körperverletzung und Tränenausbruch bei Party auf Mallorca

Damit hat wohl niemand gerechnet: Auf der Wiedereröffnungs-Party der "Fanteria" rastete Daniela Büchner, 41, vor laufender Kamera aus. Doch was trieb die Frau des verstorbenen Jens Büchners (†49) so an ihre Grenzen?

"Fanteria"-Wiedereröffnung weckt Erinnerungen

Der 1. Mai sollte für Daniela Büchner ein ganz wichtiger Tag werden. Danni wollte der "Fanteria" endlich wieder Leben einhauchen. Eine große Party sollte die Fans und Freunde der 41-Jährige auf eine neue Saison einstimmen. Im Sinne ihres verstorbenen Ehemanns habe sie vor, den gastronomischen Betrieb weiterzuführen.

Besonders emotional: Das Bistro war das ehemalige Herzensprojekt ihres geliebten Jens', der im vergangenen November an Krebs verstarb. Vor einem Jahr eröffnete das Liebespaar das Lokal, doch als sich der gesundheitliche Zustand des Fernseh-Stars zunehmend verschlechterte, entschieden sich die Zwei dazu, das Projekt aufzugeben. Verständlich, dass der Mutter von fünf Kindern bei ihrer Rede zu Beginn der Veranstaltung die Tränen kamen. Alles in dem Laden erinnert schließlich an den ehemaligen Mallorca-Star.

Ex-Kellnerin sorgt für handgreifliche Auseinandersetzung

Doch dann kam es zu einer plötzlichen Überraschung: Josephine Pagels betrat Medienberichten zufolge das Lokal - obwohl die Ex-Mitarbeiterin der "Fanteria" vor mehreren Monaten Hausverbot erhielt. Noch zu Jens' Lebzeiten entfachte ein böser Streit zwischen dem Ehepaar und der Kellnerin. Sie behauptete laut "t-online.de", dass ihr mehrere Überstunden nicht bezahlt worden seien. Ihren Auftritt hielt die junge Frau mit ihrem Handy fest und filmte die Szenerie für ihr "Facebook"-Profil. Als Danni den ungebetenen Gast entdeckte, konnte sie sich nicht länger unter Kontrolle halten. 

Raus! Raus! Du hast meine Familie beleidigt, meinen toten Mann. Verpiss dich!,

schrie die eh schon gereizte Blondine Josephine entgegen. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

"Den Rest können sie mit dem Gericht diskutieren"

Im nächsten Moment wird die Besucherin von Danis Tochter Joelina unter Tränen aus dem Bistro geschubst. Dabei scheint die 19-Jährige sie etwas zu rabiat angefasst zu haben, denn im Nachhinein postete Josephine ein Foto ihres Dekolletés im Internet. Zu dem roten Kratzer auf ihrer Brust schrieb sie: "Für solch eine Reaktion gibt es keine Rechtfertigung und den Rest können sie dann mit der Guardia Civil bzw. dem Gericht diskutieren."

Sowohl Daniela als auch Josephine sollen nun eine Anzeige bei der Polizei erstattet haben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Daniela Büchner: Dieser Mann bringt sie wieder zum Strahlen

Daniela Büchner: “Ich bin keine Witwe“