Daniela Katzenberger: Darum fehlte sie wirklich bei Beerdigung von Jennys Papa!

Die Kultblondine bringt endlich Licht ins Dunkel

Die Fronten zwischen Daniela Katzenberger, 33, und Jenny Frankhauser, 27, sind verhärtet. Der Auslöser für den Schwesternstreit: Dannis Abwesenheit auf der Beerdigung von Jennys geliebten Vater. Nun verriet die Kultblondine zum ersten Mal die wahren Gründe für ihr Fehlen ...

Daniela & Jenny: Keine Versöhnung in Sicht

Seit rund drei Jahren streiten die berühmten Halbschwestern jetzt schon. Ihr Zoff wurde bereits medienwirksam in der Öffentlichkeit ausgetragen. Jenny ist nach wie vor enttäuscht, dass Danni sie in der schlimmsten Zeit ihres Lebens im Stich gelassen habe. 

Mehr zu Danielas und Jennys Zoff:

 

In der zweiten Folge von "Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca" trafen die Streithähne nach langer Zeit wieder aufeinander und die Kultblondine erzählte zum ersten Mal die Gründe für ihr Fehlen auf der Beerdigung von Jennys Papa.

In ihrer (Jennys, Anm. d. Red.) Trauer hat sie dann noch die Kraft gefunden, mit mir Streit anzufangen! Dann bin ich auch nicht auf die Beerdigung gegangen,

so die Katze.

Daniela Katzenberger: Herzprobleme!

Lucas Cordalis erzählte zudem:

Jenny hätte da eine sehr, sehr starke Schwester gebraucht und Danni war in dem Moment aber nicht in der Lage, etwas zu tun. Danni hat eine Herzschwäche und die hat ihr wirklich damals einen Streich gespielt. Sie war gesundheitlich absolut nicht auf der Höhe und wusste: Wenn ich jetzt nicht mich rausnehme aus der ganzen Geschichte, dann leide ich, dann leidet meine Familie drunter. 

Traurige Worte. Dass die 33-Jährige unter Herzrhythmusstörungen leidet, ist kein Geheimnis.

Das fühlt sich an, wie so ein Paukenschlag, man nennt das, glaube ich, in der Fachsprache 'Extrasystol'. Ich weiß nicht, ob sich irgendjemand damit auskennt, aber das ist wie so ein kleiner Paukenschlag, der gegen die Brust donnert,

erklärte Danni vergangenen Oktober in einem RTL-Interview.

"Sie hat das Private in die Öffentlichkeit gezogen"

Jenny hätte nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters kein Verständnis für Danielas Situation gezeigt und daraufhin ihre Schwester böse angefeindet.

Sie hat ganz viele Nachrichten geschickt, mit Sachen wie 'Ich werde dich zerstören' und so etwas. Also richtig auch gedroht. Und dann hab ich sie blockiert!

Danach habe die 27-Jährige angefangen, öffentlich über ihre Halbschwester herzuziehen und im TV über die Streitereien zu sprechen: "Sie hat das Private in die Öffentlichkeit gezogen, um mir beruflich damit zu schaden!"

Die Dreharbeiten für Danielas Doku liegen bereits einige Monate zurück - inzwischen scheint es so, als würden sich die beiden TV-Gesichter wieder annähern. Mit Erfolg? Man darf gespannt sein ...

Bist du Team Jenny oder Team Daniela?

%
0
%
0