Daniela Katzenberger: Deswegen ist jetzt Schluss mit Low Carb

Die "Katze" nahm mit Hilfe einer strikten Diät satte 25 Kilo ab

Schmale Arme, schlanke Taille und dünne Beine: Daniela Katzenberger ist stolz auf das Ergebnis ihrer Diät.  In den letzten Wochen und Monaten ernährte sich Dani primär proteinreich. Jetzt allerdings trainiert die ... da darf es auch mal ein Salami-Brötchen sein!

Eiserne Disziplin legte Daniela Katzenberger, 29, an den Tag, als sie sich für ihre Hochzeit am 4. Juni einer strikten Low-Carb-Diät verschrieb. Inzwischen hat die Frau von Schlagersänger Lucas Cordalis, 48, ihr Wunschgewicht von 60 Kilo erreicht. Wegen ihres neuen TV-Projekts "muss" die Katze jetzt allerdings bei Kohlenhydraten wieder zulangen.

Fans sorgten sich um Daniela Katzenberger 

Daniela Katzenberger hat in den letzten Wochen und Monaten ordentlich abgespeckt. Dank ihrer Ernährungsumstellung auf proteinreiche Kost gepaart mit viel Sport schmolzen bei der TV-Blondine nach der Geburt von Baby Sophia im August 2015 stolze 25 Kilo. 

Rank und schlank feierte die "Katze" gemeinsam mit ihrem Lucas Cordalis in einem Brautkleid in Größe 34 (!) ihre aufsehenerregende Live-Hochzeit. Und auch nach den Festlichkeiten hielt Daniela an ihrem Abspeck-Programm weiterhin fest und verlor noch ein paar Kilos mehr. So viele, dass einige Fans sich schon sorgten, Dani würde es mit ihrer Low-Carb-Diät übertreiben und zu dünn werden. "Soooo dünn" schrieb etwa einer von zahlreichen Fans unter ein Foto der Ludwigshafenerin, ein anderer warnte: "Nicht weiter abnehmen". 

Mit Kohlenhydraten zum Erfolg

Aber Daniela Katzenberger gibt ihren Fans auf Facebook jetzt Entwarnung: 

 Esse wegen des täglichen Tanztrainings gerade wieder normal. Brauche da ein bisschen mehr Kohlenhydrate, irgendwie.

Gemeint ist Danis und Lucas' Teilnahme beim neuen RTL-Format "Dance Dance Dance", für das sie und ihr Liebster schon eifrig trainieren und für das sie verständlicherweise auch mehr Energie braucht. Sieht also ganz so aus, als könne und wolle die "Katze" auch künftig nicht auf ihr geliebtes Leberwurstbrot verzichten.