Daniela Katzenberger: Glückstränen bei Ultraschall-Untersuchung

"Sieht man schon 'ne kleine Vulva?" - Oha! So wird die Katze von ihrer Mutter genannt

Bei der Ultraschalluntersuchung kullerten bei Daniela Katzenberger Tränen.  Es wird ein Mädchen! Tränen bei Daniela Katzenberger.

Emotionale Momente gestern, 8. September, in der ersten Episode der neuen Baby-Doku "Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück" auf RTL II. Denn da wurde nicht nur Danis rosarote Messie-Wohnung ohne Klotür gezeigt, sondern auch, wie Daniela, 28, und Lucas Cordalis, 43, erfahren, ob ihr Baby ein Junge oder ein Mädchen wird. Und die Katze wäre nicht die Katze, hätte sie nicht noch eine amüsante Anekdote auf Lager ...

"Meine Mutter nennt mich ja nur Vulvel"

Denn vor der 3D-Ultraschall-Untersuchung plauderte Daniela Katzenberger munter aus dem Nähkästchen - und erzählte, wie ihre Mama Iris Klein mitgeteilt bekam, dass sie eine Tochter bekommt:

Meine Mutter hat bei mir erzählt, dass sie erst ganz spät wusste, was es wird. Die Ultraschull-Untersuchungen 1986 waren ja noch nicht so toll. Dann hat sie im 8. Monat - da war sie 19 - ihre Frauenärztin gefragt: 'Und, was wird's, ein Junge oder ein Mädchen?' Da sagt die Frauenärztin: 'Frau Katzenberger, man sieht ganz deutlich die Vulva.' (lacht) Und daher kommt ja mein Spitzname Vulvel. Meine Mutter nennt mich ja nur Vulvel. Müsst ihr sie mal fragen...

Lucas Cordalis: "die Tränen sind gekullert, ihre Hand hat gezittert"

Als Daniela dann erfährt, dass auch sie wunschgemäß ein Mädchen bekommt, brechen alle Dämme: Tränen fließen. Und auch Lucas Cordalis hat glasige Augen, als er die Reaktion seiner Freundin erlebt:

Ich glaube, dass sich Daniela schon immer ein Mädchen gewünscht hat. Und da gab's für sie einfach kein Halten mehr, als sie gehört hat, dass es ein Mädchen wird. Da hat sie ihren Gefühlen freien Lauf gelassen, die Tränen sind gekullert, ihre Hand hat gezittert ... Das fand ich eigentlich schon sehr schön, dass sie so emotional reagiert hat. 

"Sieht man schon 'ne kleine Vulva?"

"Sieht man schon ne kleine Vulva?", fragt die 28-Jährige ernsthaft interessiert. "Ja, so kann man das formulieren", antwortet der Chefarzt etwas irritiert. "Kriegst du noch so ne Tussi", bemerkt der Werbestar lachend an Cordalis gewandt.

Wem die kleine Sophia ähnlich sieht, ist bereits im 5. Monat dem Chefarzt und den werdenden Eltern klar: Lucas! Doch auch damit ist die Katze happy:

Das 3-D-Bild sieht wirklich aus wie Lucas. Ich bin so froh, dass ich mich in einen so schönen Mann verliebt habe. Stell' dir vor, ich hätte so einen potthässlichen Freund! Aber ich bin so froh, dass ich so einen hübschen Freund habe!

"Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück": immer dienstags, 20.15 Uhr, RTL II