Daniela Katzenberger: Intime Geständnisse in neuem Buch

Sie spricht über Intimrasur und Co. während der Schwangerschaft

Für Daniela Katzenberger, 29, ist es nichts neues vor der Kamera zu stehen. Seit Jahren macht sie das deutsche Fernsehen unsicher und wurde auch während ihrer Schwangerschaft von Kameras begleitet, um die Zeit vor und während der Geburt zu dokumentieren. Noch intimer wird es in ihrem neuen Buch „Eine Tussi wird Mama“, das jetzt im „Plassen Verlag“ erschienen ist. Darin schreibt Daniela gewohnt frei und frech und verrät so einige sehr private Details.

Für Daniela gibt es keine Tabu-Themen

Was passiert eigentlich mit den weiblichen Schamlippen, während einer Schwangerschaft? Wer sich diese Frage schon immer einmal gestellt hat, der sollte unbedingt Daniela Katzenbergers neue Schwangerschafts-Bibel lesen, denn darin redet die frischgebackene Mutter über genau die Themen, denen sich andere Frauen vielleicht nicht so offen widmen würden.

Kapitel 1: Intimrasur während der Schwangerschaft

Habt ihr euch schon mal überlegt, wie irre schwer es zum Beispiel ist, sich untenrum zu rasieren, wenn du da so eine Monsterkugel vor dir herumträgst? Ich habe mir zum Ende hin mit einem Handspiegel geholfen. Da musst du aber ganz tapfer sein: Wenn du dir das Ding nämlich zwischen die Beine hältst, um den Haaren zu Leibe zu rücken, kommst du am Anblick deiner Schamlippen nicht vorbei. Schreck lass nach! Ich schwöre euch, so etwas habt ihr noch nicht gesehen, die Dinger werden monstergroß. Ich habe meine nur noch Lumpen genannt.

Bei jedem anderen würden diese Worte wahrscheinlich eine peinliche Berührung hervorrufen. Anders bei Daniela Katzenberger, denn von ihr sind wir so viel Ehrlichkeit gewöhnt. Wem die Anekdoten der 29-Jährigen nicht zu intim sind, der sollte auf jeden Fall einen Blick in „Eine Tussi wird Mama“ wagen.