Daniela Katzenberger: So geht es ihr nach Costas Tod wirklich

"Alles ist so, als wäre er nur im Supermarkt"

Daniela Katzenberger, 32, trauert um ihren geliebten Schwiegervater Costa Cordalis. Der Schlagersänger starb am 2. Juli im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Daniela rührte ihre Fans vor Kurzem mit einem langen Feed-Post bei Instagram und meldet sich jetzt auch persönlich zu Wort.

Daniela Katzenberger: "Ihr kennt den Schmerz, die Verzweiflung, die Hilflosigkeit"

Dani habe die vergangenen Wochen selbst kaum in Worte fassen können. "Ich bin mir sicher, dass fast jeder von euch schon mal einen geliebten Menschen verloren hat. Ihr kennt den Schmerz, die Verzweiflung, die Hilflosigkeit und diese unendliche Traurigkeit, die einen bis ins Mark lähmt", versuchte Daniela ihre Trauer bei "Instagram" zu beschreiben. Sie habe immer wieder das Gefühl, Costa würde jeden Moment durch die Tür kommen.

Und trotzdem ist sein Platz am Tisch leer, für immer.

In ihrer "Insta-Story" meldet sich Daniela jetzt persönlich zu Wort …

 

"Alles ist so, als wäre er nur im Supermarkt"

Daniela, Lucas und Sophia seien immer noch dabei, ihr Leben neu zu ordnen. Zu ihrem Schwiegervater hatte die Kult-Blondine ein inniges Verhältnis, Costa hatte sie immer um sich. Dass er jetzt nicht mehr da ist – schwer zu begreifen:

Diese ganze Präsenz, wenn man zu jemandem in die Wohnung kommt oder auch so Klamotten oder Haarbürste, Rasierer, alles ist so, als wäre er nur im Supermarkt,

erzählt sie mit trauriger Miene im Netz. Ihr Lachen hat Daniela dennoch nicht verloren. Sie postet wieder regelmäßig Schnappschüsse im Netz und es wirkt fast so, als sei sie wieder ganz "die Alte". Die Kommentarfunktion hat sie jedoch ausgestellt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Daniela Katzenberger: Heftige Kritik nach Tod von Costa Cordalis

Lucas Cordalis: So schlecht geht es ihm wirklich