Daniela Katzenberger: „Spätestens in der Pubertät wird mich Sophia peinlich finden“

Kurz vor Weihnachten zieht die Blondine Bilanz und schämt sich für ihre Vergangenheit

Daniela Katzenberger wollte früher als Playboy-Bunny berühmt werden.  Viel zu weit oben saßen die tätowierten Balken bei der gelernten Kosmetikerin. Apropos oben: Ganz hoch hinaus wollte die damals 22-jährige Ludwigshafenerin und gab alles, um beim Männermagazin

Kurz vor dem Weihnachtsfest, was Daniela Katzenberger, 30, im Kreise all ihrer Lieben groß feiern will (live am 24.12., RTL II), plagen die TV-Blondine Sorgen um ihr kleines Töchterchen Sophia, 1. 

Daniela Katzenberger: "Spätestens in der Pubertät wird Sophia mich peinlich finden"

Im exklusiven IN-Talk verrät sie:

Spätestens in der Pubertät wird sie mich peinlich finden. Die meisten kennen mich ja noch als die junge Blondine, die unbedingt in den ‚Playboy‘ wollte. Jetzt als Mama sehe ich das ein bisschen anders.

"Ich bereue nichts"

Aber die Katze ist optimistisch und weiß auch schon, wie sie ihrer Tochter die Anfänge ihrer TV-Karriere erklären wird:

Meine Entscheidungen haben mich dorthin geführt, wo ich jetzt bin. Deshalb bereue ich auch nichts. Wer fand seine Eltern mal nicht peinlich?

Die ganze Geschichte liest du in der aktuellen Ausgabe der IN - ab Donnerstag, 8. Dezember, im Handel!

Wann gefiel dir die Katze besser?

%
0
%
0