Danni Büchner: Der Rosenkrieg geht in die nächste Runde

Neues Liebesglück für Danni?

Danni Büchner, 43, und Ennesto Monté, 46, teilen nach ihrer Trennung ordentlich im Netz gegeneinander aus und es bleibt weiterhin nicht ruhig.

Danni Büchner: Trennungs-Schlammschlacht

Nach ihrer offiziellen Trennung ist zwischen Danni Büchner und Ennesto Monté ein öffentlicher Rosenkrieg ausgebrochen. Während Danni sich bei "Promi Big Brother“ über ihren Ex-Freund auslässt, teilt dieser weiterhin bei Instagram über sie aus.

Danni Büchner nutze das "Promi Big Brother“-Format immer wieder, um über ihre schmerzliche Trennung zu berichten. Insbesondere dieser Satz brachte den 46-Jährigen auf die Palme, denn diesen musste Danni ausgerechnet vor einem Millionen-Publikum mitteilen:

Normalerweise bin ich ja die treueste Seele, aber ich bin so so so verletzt. Es ist okay, so wie es jetzt ist. In diesem Leben werde ich ihm nicht mehr verzeihen können.

 

Dies ließ Ennesto nicht lange auf sich sitzen und schrieb:

So, wie ich mich erinnere, hat die Dame gesagt, aus Respekt zu den Kindern wird es keine Schlammschlacht geben. Aber jetzt, wenn man nichts zu erzählen hat und die Quoten in den Keller gehen, greift man doch wieder zu, und immer als Opfer. Hauptsache, Aufmerksamkeit …

Doch damit nicht genug, denn nun holt Danni erneut zum Gegenschlag aus …  

Mehr über Danni Büchner liest du hier:

 

 

Danni Büchner: Hat sie schon jemanden Neues?

Trotz der öffentlichen Häme gegeneinander scheint Danni noch nicht genug zu haben, denn nun griff sie noch mal in eine altbekannte Trickkiste und versuchte so den selbst ernannten Casanova tief zu treffen. So plauderte Danni offen über ihr aktuelles Liebesleben:

Nur, weil ich Single bin, bedeutet es ja nicht, dass es niemanden gibt.

Und weiter:

Es gibt jemanden, den ich gut finde, er mich vielleicht auch.

Doch Danni berichtet:

Nach dieser Enttäuschung, die ich erlebt habe, möchte ich erst mal keine feste Beziehung haben. Mir geht es einfach gut.

Ob es der 5-fach Mama wirklich so gut geht, ist fraglich, denn bislang konnte sie scheinbar noch nicht wirklich gut mit der Beziehung abschließen. Außerdem bleibt abzuwarten, ob Ennesto mit seinem Vorwurf, dass Danni mit dem Rosenkrieg nur möglichst lange Aufmerksamkeit generieren möchte, um lange bei "Promi Big Brother“ dabei zu sein, recht behält. Es bleibt spannend, wie sich der Trennungskrieg noch entwickeln wird …

Verwendete Quelle: inTouch, Promi Big Brother

Glaubt ihr Danni will Aufmerksamkeit bei "Promi Big Brother" generieren?

%
0
%
0