Danni Büchner: Hitzige Diskussion um dieses neue Foto

Böse Fan-Kritik

Kaum ein Tag vergeht, an dem sich Danni Büchner, 43, keine fiesen Kommentare gefallen lassen muss. Nun präsentiert sich die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin im kurzen Minikleid am Strand – und löst damit eine hitzige Diskussion aus.

Danni Büchner im Visier der Hater

Es scheint, als könne Daniela Büchner in den Augen ihrer Follower nichts richtig machen. Fast jeder Schritt wird von den Hatern verfolgt, für fast jedes Bild bekommt die 43-Jährige heftige Kritik.

Nicht selten macht die Witwe von Jens Büchner (†49) schlimme Hate-Nachrichten öffentlich, immer wieder rief die Fünffach-Mama ihre Follower dazu auf, den Hass im Netz zu stoppen – vergeblich. Zuletzt bekam sogar Tochter Joelina mächtig ihr Fett weg, weil sie sich ihre Lippen aufspritzen ließ. 

Mehr über Danni Büchner: 

 

 

Danni Büchner: Fiese Hater-Kommentare auf Instagram

In einem schwarzen, ultrakurzen Minikleid präsentierte sich Danni ihren Followern auf einem Acker. Einigen passten dieser Look und die Pose offenbar gar nicht. 

Ich hab auch gerade gedacht 'Breite Beine auf nem Acker sieht nach Pipi machen aus'. Ist nicht böse gemeint. Die Haltung ist nur was seltsam,

 

Das Foto schaut so gestellt aus, fürchterlich.

 

Diese Pose ist einfach nur unvorteilhaft,

kommentieren die Instagram-User. 

Dass die meisten Hass-Kommentare von Frauen stammen, findet Danni offenbar traurig, wie sie in ihrer Instagram-Story deutlich machte. 

 

 

Doch nicht nur Hasskommentare lassen sich unter dem neusten Schnappschuss der TV-Auswanderin finden. Einige feiern den Look der 43-Jährigen: "Bei manchen Kommentaren kann man nur mit dem Kopf schütteln und vielleicht selber in den Spiegel gucken, bevor man andere angreift. Daniela du siehst klasse aus", kommentiert eine Frau. Ein weiterer Fan schreibt: "Du bist eine wunderschöne Frau, zeig was du hast".

Danni Büchner: Gegen Hate und Bodyshaming

Doch von den fiesen Kommentaren lässt sich Danni wahrscheinlich nicht unterkriegen. Schon in der Vergangenheit sprach sich die Wahl-Mallorquinerin gegen Hate und Bodyshaming aus, indem sie ein Bikini-Foto postete. Dazu schrieb sie:

Hey ihr Lieben,
ich habe lange überlegt, ob ich die Fotos posten soll. Am Ende des Tages stehen Unmengen an Kommentaren wie: 'Wie kann man sich so zeigen?‘, 'Wer keine 36 hat, sollte keinen Bikini tragen.‘ Und ganz ehrlich: Ich poste es, um allen Frauen, die wie ich nicht den perfekten Maßen entsprechen, Mut zu machen. Um zu zeigen: Lieb dich selbst so, wie du bist.

 

 

Ihre wichtige Message: Sich gegenseitig zu unterstützen, anstatt sich fertigzumachen: "Girls, wir haben keine Zeit für Bodyshaming! Akzeptiert und liebt euch selbst … so wie ich es auch meistens versuche.“ 

Wie gefällt dir das neue Foto von Danni?

%
0
%
0