Danni Büchner: Tochter Jada möchte auf keinen Fall werden wie sie

"Ich werde einfach nicht glücklich"

Danni Büchner, 43, muss jeden Tag viel Kritik aus dem Netz verkraften. Schießt jetzt sogar Tochter Jada, 16, gegen sie? Im "Goodbye Deutschland"-Podcast verrät sie, wieso Mama Danni kein Vorbild für sie ist.

Danni Büchner: Tochter Jada möchte nicht in ihre Fußstapfen treten

2015 packte Danni Büchner all ihre Sachen und brach die Zelte in Deutschland ab. Samt ihrer Kinder verließ sie ihre Heimat und zog zu ihrer großen Liebe Jens Büchner (†49) nach Mallorca. Für ihre Kinder war der Umzug kein leichtes Pflaster wie Tochter Jada im "Goodbye Deutschland"-Podcast bekannt gibt. Besonders der Start in der neuen Schule und die neue Sprache machten der damals 11-Jährigen zu schaffen:

Ich würde nicht sagen, ich war eine unglückliche Elfjährige, aber ich glaube, es gibt schönere Kindheits-Erinnerungen. [...] Ich wollte eigentlich nur nach Hause. Ich habe nichts verstanden.

Mittlerweile hat Jada ihren Rückstand aber aufgeholt und möchte sogar ihr Abitur machen und anschließend studieren.

In die Fußstapfen von Fünffach-Mama Danni Büchner möchte die 16-Jährige nämlich nicht treten, ganz im Gegensatz zu ihrer großen Schwester Joelina. Die wiederum wurde gerade erst mit den Nachteilen eines Lebens in der Öffentlichkeit konfrontiert und musste nach ihrem Auftritt bei "Shopping Queen" viel Kritik einstecken. 

Doch das ist nicht der Grund weshalb Schwester Jada dem nicht folgen möchte. Im Jubiläums-Podcast von "Goodbye Deutschland" sagt sie:

Social Media und Fernsehen wird immer, wenn überhaupt, ein Nebenjob sein, weil ich denke, dass ich einfach nicht glücklich sein werde nur über Handy zu arbeiten oder nur im Fernsehen zu arbeiten.

Viel lieber möchte sie Anwältin werden und paukt nun ordentlich für ein gutes Abitur. Doch zurück nach Deutschland möchte die Teenagerin nicht mehr, denn auf Mallorca fühlt sie sich nach sechs Jahren zuhause. 

Du hörst auch gerne Podcasts? In unserem "OK! News Check" versorgen wir Dich täglich mit den Schlagzeilen deiner Lieblingspromis. Den neusten Star-Gossip hörst du wöchentlich bei "Fresh oder Trash": Der Promi-Podcast von OK!

Mehr zu Familie Büchner liest Du hier:

 

 

Danni Büchner: Tochter Jada wehrt sich auf Instagram

Auf Instagram rückt Jada ihre Aussage nun aber noch einmal ins richtige Licht und stellt klar:

Leute, ich habe nie gesagt, dass ich nicht wie Mama werden möchte! Ich möchte nur nicht, dass Social Media mein Hauptberuf wird.

Jens Büchner war für Jada wie ein Papa

Der schwere Schulstart war nicht die einzig harte Phase in Jadas Leben. Als sie vier Jahre alt war, verstirbt ihr leiblicher Vater. Mit dem Tod von Jens Büchner verlor sie knapp zehn Jahre später eine weitere Vaterfigur. 

Jens war schon wie ein Papa für mich. Ich hab ihn nie Papa genannt, aber er wusste, er war es für mich,

so die 16-Jährige im Jubiläums-Podcast. Als Andenken an die verstorbenen Männer hat die Schülerin sich sogar ein Tattoo stechen lassen. 

 

 

Verwendete Quellen: Instagram, "Goodbye Deutschland"-Jubiläumspodcast

Wie findest Du Jadas Entscheidung?

%
0
%
0