Darum wird Emma Watson noch nervös!

Ihre Rolle in "Die Schöne und das Biest" war eine Herausforderung

Eigentlich meint man, dass eine erfolgreiche Schauspielerin und ein beliebtes Model, wie Emma Watson, vor gar keinem Auftritt nervös sein dürfte. Doch die Schauspielerin gesteht nun, dass es tatsächlich eine Sache bei der Verilmung von "Die Schöne und das Biest" gab, die sie ziemlich nervös gemacht hat.

Die eigentlich Herausforderung bei der Verfilmung von "Die Schöne und das Biest" war für die Schauspielerin aber nicht die Rolle, in die sie schlüpfen sollte, sondern vielmehr der Gesang! In einem Interview mit "Radio Times" gestand Emma Watson, dass ihr das Singen nicht ganz so leicht fiel:

Singen gibt aber definitiv mehr von dir preis, als sprechen.

Emma Watson konnte eine andere Seite von sich zeigen

In dem Interview erwähnt die junge Schauspielerin aber auch, dass sie schon immer gerne singen wollte, tatsächlich schon vor ihrer Rolle als "Hermine Granger" in "Harry Potter". Nachdem die Verfilmungen der Fantasy-Reihe allerdings so erfolgreich waren, dachte sie nicht weiter über eine Karriere im Bereich des Gesangs nach. In ihrer aktuellen Rolle durfte sie sich nun dieser Herausforderung stellen und auch wenn sie nervös war, ein kleiner Traum ging damit schon in Erfüllung.

Ihr waren Frauenrechte besonders wichtig

Emma Watson setzt sich leidenschaftlich für die Rechte von Frauen ein, so sah es auch als Aufgabe in ihrer Rolle als "Belle" gewisse Werte zu vermitteln:

Sie ist eine Frau, die sagt, "Ich möchte mehr als was man von mir erwartet" ich habe es absolut als meine Aufgabe betrachtet, diese Elemente noch stärker zum Ausdruck zu bringen. Ich habe mich so ausgedrückt, dass das rauskommt, aber ich nicht gefeuert werden kann.

Wir sind uns sicher, dass Emma mit dem fertigen Ergebnis zufrieden sein kann und das sie gar nicht so aufgeregt hätte sein müssen, denn auch den Gesang hat sie bravourös gemeistert – so wie scheinbar jede Aufgabe! Außerdem darf sich die Schauspielerin über ein beachtliches Gehalt freuen...