„Das perfekte Dschungel Dinner“: Alkohol-Eklat um Tatjana Gsell

Am nächsten Tag herrschte Katerstimmung bei dem Reality-Star

Knapp zwei Monate nach dem Dschungelcamp-Finale trafen sich Jenny Frankhauser, 25, Daniele Negroni, 22, Matthias Mangiapane, 34, und Tatjana Gsell, 46, wieder, um „Das perfekte Dschungel Dinner“ zu geben. Vor allem eine Camp-Lady schwelgte champagnergetränkt in Erinnerungen... 

Tatjana Gsell im Vollrausch der Aufmerksamkeit 

Während der Dschungel im diesen Jahr eher von jeder Menge Funkstille und Langeweile geprägt war,  trat beim großen Wiedersehen von Matthias Mangiapane, Daniele Negroni, Dschungelkönigin Jenny Frankhauser und Tatjana Gsell genau das Gegenteil ein.

Denn beim „Perfekten Promi Dinner" in der Dschungel-Edition konnte vor allem eine ihren Mund nicht halten: Tatjana Gsell. Und stahl Gastgeber Matthias Mangiapane am ersten Abend doch glatt die Show. 

Tatjana Gsell im Flirtkurs mit Matthias Mangiapane

Es begann harmlos: Tatjana bewarb sich als Küchenhilfe bei Mangiapane. Sie assistierte so lange, bis der TV-Star sie genervt aus der Küche schickte. Doch das hielt die schrille Blondine nicht davon ab, ständig zu erwähnen, wie entzückt sie doch vom Gastgeber sei

Matthias ist schon mein Typ.

 

Das ist mein Mann. 

 

Ich liebe ihn,  

schwärmte die 46-Jährige. Dass der 34-Jährige seit dem Dschungel mit seinem Langzeitfreund Hubert Fella, 50, der ihm per Brief einen Heiratsantrag machte, verlobt ist, störte das Ex-Escortgirl nicht. 

 

Tatjana Gsell beim Promi(lle) Dinner

Es schien so, als wäre die High-Society-Lady trunken vor Glück gewesen - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Tatjana hat wohl ein wenig zu tief ins Champagnerglas geguckt. Auch den anderen Dinner-Teilnehmern fiel auf: Tatjanas Zunge wurde vom Alkohol ordentlich gelockert. „Es war fast unmöglich, dem Daniele was oder überhaupt irgendetwas zu erzählen, weil Tatjana einen nicht mehr hat ausreden lassen. Das war so anstrengend einfach“, resümierte Jenny vor der Kamera.

Schlimmer wurde es nur noch beim Dessert. Daniele Negroni wollte von Matthias wissen, was sich bei ihm seit dem Dschungel verändert hat. Für Tatjana eine Aufforderung von ihren Erlebnissen zu berichten:

Ich kann nicht mal mehr in den Supermarkt gehen, ich kann mich nicht mehr bewegen, ich kann nicht zu Douglas. Hallo, du lachst, spinnst du? Ich kann nicht mehr laufen. Ich kann mich nicht mehr frei bewegen. Glaubt ihr mir das nicht?

Die Leiden der Tatjana Gsell sorgten bei Jenny Frankhauser und Matthias Mangiapane eher für Lacher. 

©MG RTL D / Severin Schweiger
 

Das böse Erwachen am nächsten Morgen

Am zweiten Dinner-Tag tönte Tatjana dann: „Ich trinke keinen Alkohol, ich trinke auch nicht gern Alkohol“ und schien davon auch völlig überzeugt gewesen zu sein. Kein Wort mehr zum Vorabend. 

Ich glaube, sie hat gemerkt, dass sie gestern einen über den Durst getrunken hat und es einfach auch zu viel war,

so Daniele im VOX-Interview. Tatjana blieb nach der ersten, feuchtfröhlichen Nacht tatsächlich bei Wasser und zeigte sich gewohnt friedlich.

Ihr erster Alkohol-Ausraster war das übrigens nicht: Im „Versace“-Hotel in Australien soll die 46-Jährige nach ihrem Auszug aus dem Camp viel zu viel getrunken, mit Gläsern geworfen und ihre Begleitperson Mona heftig beleidigt haben. 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links