Demi Moore: Das Drama ihres Lebens

"Wie fühlt es sich an, von der eigenen Mutter für Sex verkauft zu werden?"

Demi Moore, 56, hat eine große Karriere hingelegt: Doch ihr Leben ist seit frühester Kindheit geprägt von Drogen, Missbrauch und schweren Verlusten. Ihre Autobiografie enthüllt Schockierendes!

Demi Moore: Hinter der strahlenden Fassade steckt unfassbar viel Kummer

Sie ist eine der schillernsten Frauen Hollywoods: Mit "Ghost - Nachricht von Sam" wurde Demi Moore zum Superstar. Seit mehr als 30 Jahren posiert sie auf den roten Teppichen dieser Welt. Doch hinter ihrem strahlenden Lächeln steckt unfassbar viel Kummer.

Aufgewachsen bei Hippie-Eltern, musste Demi schnell erwachsen werden. Ihr Vater hatte sich schon vor der Geburt aus dem Staub gemacht, ihre Mutter Virginia verpasste sich eine Überdosis. Demi rettete ihr das Leben, indem sie ihr die Pillen, die sie gerade schlucken wollte, wieder aus dem Mund kratzte.

Das alles offenbart die Schauspielerin in ihrer bald erscheinenden Autobiografie „Inside Out“.

Demi Moore: "Inside Out - A Memoir", erhältlich ab dem 24. September 2019, gebundene Ausgabe auf Englisch, für ca. 25,38 Euro hier shoppen 

Demi Moore: "Es war Vergewaltigung. Und ein erschütternder Betrug"

Die dreifache Mutter lässt dabei kein noch so dramatisches Detail aus. Mit 15, schreibt sie, wurde sie vergewaltigt. Die traurige Geschichte enthüllte sie jetzt im US-TV in "Good Morning America". 

Als die damals 15-Jährgie nach Hause gekommen sei, habe ein älterer Mann auf sie gewartet und sie missbraucht. Er habe ihre Mutter gekannt, so Moore. Unfassbar: Tatsächlich soll es ihre Mutter gewesen sein, die das Verbrechen arrangiert habe.

Es war Vergewaltigung. Und ein erschütternder Betrug, der sich in der grausamen Frage des Mannes zeigte: 'Wie fühlt es sich an, für 500 Dollar von der eigenen Mutter für Sex verkauft zu werden?'

 

Unsicherheit und Selbstzweifel trotz steiler Karriere

Mit 16 zog sie von daheim aus und heiratete zwei Jahre später den Rockmusiker Freddy Moore, 69. Die Ehe scheiterte an ihrer Untreue, wie Demi selbst zugibt. Zu dieser Zeit ging ihre Schauspielkarriere durch die Decke – ein beruflicher Erfolg jagte den nächsten, sie war eine Zeit lang die bestverdienende Schauspielerin Hollywoods. Als sie Gagen von mehr als 12 Millionen Dollar kassierte, bekam sie von den den Medien den Spottnamen "Gimme Moore" verpasst. Demi fühlte sich missverstanden, innerlich quälten sie Unsicherheit und Selbstzweifel.

Ich dachte, ich würde nicht geliebt werden (...), wenn ich mich nicht aufgeben würde.

Bruce Willis kam mit Demis Karriere nicht klar

Sie begann, sich mit Kokain und Alkohol zu betäuben und entwickelte eine Essstörung. Ihre Ehe mit Bruce Willis, 64, half ihr nur vorübergehend wieder auf die Beine. Denn der Actionstar kam mit Demis Karriere nicht klar.

 

 

Es sei Bruce lieber gewesen wäre, wenn sie mehr Zeit mit ihrer Familie verbracht hätte als am Filmset, so die 56-Jährige. Also konzentrierte sich Demi auf die Erziehung ihrer Töchter Rumer, 31, Scout, 28, und Tallulah, 25, die Rollenan- gebote wurden weniger: Demi war Anfang 40 und aufs Abstellgleis Hollywoods geschoben worden.

Fehlgeburts-Drama mit Ashton Kutcher

Erst Ashton Kutcher, 41, brachte wieder Licht in ihr Leben.

Es war, als könnte ich einfach in die Vergangenheit reisen und mit ihm erleben, wie es war, jung zu sein,

schreibt sie in ihrem Buch.

Embed from Getty Images

Doch ein Schicksalsschlag zerstörte jäh ihr Glück: Demi wurde schwanger und verlor das Baby im sechsten Monat. Ihre vierte Tochter, die dank einer Hormontherapie gezeugt wurde, sollte Chaplin Ray heißen. Die Trauer ertränkte Demi in Alkohol, schluckte massenweise Vicodin. Ashton flüchtete sich in Affären - die Ehe zerbrach, und Demi stürzte total ab: 2012 erlitt sie einen Anfall, nachdem sie Marihuana geraucht hatte. Ihre Töchter wandten sich angewidert von ihr ab.

Ich hatte keine Karriere. Ich hatte keine Beziehung,

beschreibt Demi ihre Situation. Erst da begriff Demi, dass es so nicht weitergehen konnte: Sie checkte in eine Entzugsklinik ein und versöhnte sich mit ihren Mädchen. „Meine Mutter wurde nicht großgezogen. Sie wurde geschmiedet“, sagt Tallulah heute voller Stolz.

Embed from Getty Images

Patchwork-Glück: Demi Moore mit ihren drei Kindern Rumer, Tallulah und Scout sowie Ex-Mann Bruce Willis. 

 

Und auch die Traumfabrik ist wieder interessiert: Gerade hat Demi die Hauptrolle einer TV-Serie ergattert.

Text: JD/AS 

Mehr Stars - mehr Storys: Das gibt es ab sofort in der IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Demi Moore: Schockierende Beichte über Ashton Kutcher

Demi Moore: Späte Rache an Ashton Kutcher