Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

„Der Bachelor“ Daniel Völz verteilt Klatsche gegen Yeliz Koc!

Nach dem Ohrfeigen-Eklat schlägt der RTL-Rosenkavalier jetzt zurück

Ein Einzeldate, ein Kuss - aber keine Rose! Das wollte Yeliz Koc, 24, in der letzten Episode von „Der Bachelor“ (Mittwoch, 7. Januar) so nicht auf sich sitzen lassen und verabschiedete sich mit einer schallenden Ohrfeige von Daniel Völz, 32. Dieser holt nun zum Gegenschlag aus.

Daniel Völz schiebt Yeliz Koc den schwarzen Peter zu

Mehrfach hat sich Daniel Völz bereits zum Ohrfeigen-Eklat und Yeliz Koc zu Wort gemeldet, um seine Beweggründe zu erläutern. Dabei ging es dem 32-Jährigen offenbar vor allem darum, den durchaus unerwarteten Korb für die Hannoveranerin in ein besseres Licht zu rücken. Yeliz hätte seinen Kuss nicht erwidert, während des Einzeldates nur von ihrem Ex-Freund geredet und auch ansonsten wenig Interesse ihm gegenüber signalisiert. Die Konsequenz: Yeliz bekam keine Rose und gab dem Bachelor zum Abschied noch eine saftige Backpfeife mit auf den Weg.

Nach Auffassung von Daniel ein absolutes No-Go. Via Instagram gab der Wahl-Amerikaner nun nochmals ein Statement ab und schoss dabei scharf gegen seine ehemalige Knutsch-Gefährtin:

Ich glaube, es hat uns alle überrascht, wie das in der gestrigen Folge zuging. Ich hätte mir gewünscht, dass Yeliz vorher so viel Energie aufgebracht hätte, wie mit dieser Backpfeife, um mir zu zeigen, dass ich ihr in irgendeiner Form wichtig bin. Bei unserem Kuss hatte ich das Gefühl, dass sie ihn null erwidert. Im Laufe des Abends wurde mir durch ihr Verhalten klar, dass sie im Grunde nicht an mir interessiert war. Als sie dann in der Nacht der Rosen auch nicht einmal das Gespräch gesucht hat, war ich mir um so sicherer, dass sie nicht enttäuscht wäre, wenn sie gehen müsse.

 

 

Ich glaube es hat uns alle überrascht wie das in der gestrigen Folge zuging. Ich hätte mir gewünscht das Yeliz vorher so viel Energie aufgebracht hätte, wie mit dieser Backpfeife, mir zu zeigen das ich ihr in irgendeiner Form wichtig bin. Bei unserem Kuss hatte ich das Gefühl das sie ihn null erwidert. Im Laufe des Abends wurde mir durch ihr Verhalten klar das sie im Grunde nicht an mir interessiert war. Als sie dann in der Nacht der Rosen auch nicht einmal das Gespräch gesucht hat, war ich mir um so sicherer das sie nicht enttäuscht ist wenn sie gehen müsse. Mich macht die ganze Angelegenheit traurig, da ich sie wirklich gern mochte, und sehr attraktiv fand, aber ich denke dennoch das es die richtige Entscheidung war, da eine Frau die mich schlägt, niemals die richtige Partnerin für mich sein kann. Ich wünschte mir wirklich (einfach auch um ihre Reaktion zu verstehen) das sie mir ihre Meinung beim Abschied ins Gesicht gesagt hätte, anstatt mir eine zu klatschen. Nachdem ich ihr GMD Interview gesehen hab verstehe es um so weniger das, gerade wenn sie Gewalt in der Familie erlebt hat, es angebracht findet sie selbst anzuwenden. Ich bin enttäuscht wie dies im Internet befürwortet wird. Aber vielleicht ist das einfach ein Spiegelbild unserer Gesellschaft...? 🤷🏻‍♂️ Ich lehne Gewalt grundsätzlich ab, ob gegen Mann oder Frau. Ist einfach nicht angebracht. Schon garnicht in so einem Format. Stellt euch mal vor ein Kandidat würde die Bachelorette Ohrfeigen, ich denke nicht das das auf so viel Toleranz stoßen würde. 🥀 und jetzt wünsch ich euch allen einen wunderschönen Abend ✌🏻😘

Ein Beitrag geteilt von Daniel Völz (@daniel_voelz) am

 

Daniel: „Eine Frau die mich schlägt, kann niemals die richtige Partnerin für mich sein

Vorwürfe über Vorwürfe … Dass Daniel vielleicht auch ein klitzekleines bisschen eigene Verantwortung an dem Vorfall trägt, scheint der TV-Macho nicht zu glauben. Ganz im Gegenteil:

Mich macht die ganze Angelegenheit traurig, da ich sie wirklich gern mochte, und sehr attraktiv fand. Aber ich denke dennoch, dass es die richtige Entscheidung war, da eine Frau die mich schlägt, niemals die richtige Partnerin für mich sein kann. 

Ich wünschte mir wirklich (einfach auch um ihre Reaktion zu verstehen), dass sie mir ihre Meinung beim Abschied ins Gesicht gesagt hätte, anstatt mir eine zu klatschen. Nachdem ich ihr Interview gesehen habe, verstehe es um so weniger, dass gerade wenn sie Gewalt in der Familie erlebt hat, es angebracht findet sie selbst anzuwenden.

Auch die Zuschauer bekommen ihr Fett weg!

Aber nicht nur von Yeliz ist der Bachelor schwer enttäuscht, auch die Reaktion der Zuschauer kann Daniel ganz und gar nicht nachvollziehen. Dass die 24-Jährige im Netz für ihren Abgang gefeiert wird, ist für den gebürtigen Deutschen eine Überraschung:

Ich bin enttäuscht, wie dies im Internet befürwortet wird. Aber vielleicht ist das einfach ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Ich lehne Gewalt grundsätzlich ab, ob gegen Mann oder Frau. Ist einfach nicht angebracht. Schon gar nicht in so einem Format. Stellt euch mal vor, ein Kandidat würde die Bachelorette ohrfeigen. Ich denke nicht, dass das auf so viel Toleranz stoßen würde.

Was sagst du zu Daniels Statement? Stimme unten ab!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Was sagst du zu Daniels Statement?

%
0
%
0