"Der Bachelor": Mega-Schock nach den Dreharbeiten!

Jacqueline Siegle: "Mir geht's immer noch sehr schlecht"

Traurige Nachricht für "Bachelor"-Kandidatin Jacqueline Siegle, 23: Nach Abschluss der Dreharbeiten erwartete die Göppingerin eine böse Überraschung …

Bittere Tränen: "Sie erfuhr das Drama erst, als sie nach Hause"

Ob Jacqueline Siegle am Ende das Herz von Niko Griesert, 30, erobern wird, steht noch in den Sternen. Die Dreharbeiten sind allerdings schon einige Zeit abgeschlossen und Der Bachelor hat seine letzte Rose längst vergeben. Auf Jacqueline wartete zurück in gewohnter Umgebung erstmal eine traurige Nachricht: In ihrer Abwesenheit ist ihr geliebter Boxer-Rüde Tyson gestorben.

Eine Freundin verrät gegenüber der "Bild".

Sie wusste nicht, dass ihr Hund während der Dreharbeiten schwer an Krebs erkrankt ist. Sie erfuhr das Drama erst, als sie nach Hause kam, und musste bitterlich weinen.

Mehr zum Thema "Bachelor":

 

 

 

"Bachelor"-Jacqueline trauert bis heute

Auch die TV-Kandidatin selbst sprach offen über das Todesdrama. Demnach sei der siebeneinhalbjährige Hund eines Tages in Ohnmacht gefallen, anschließend wurde eine Krebserkrankung im Bauchraum diagnostiziert. Trotz einer OP und Chemotherapie habe er den Kampf gegen die schlimme Krankheit schließlich verloren. Weil sich sein Zustand zunächst aber gebessert hatte, behielt Jacquelines Familie die Neuigkeiten für sich.

Umso größer war der Schock für die Kosmetikerin, als sie die schlimme Nachricht bei ihrer Rückkehr erfuhr. Bis heute hat sie den schweren Verlust noch immer nicht ganz überwunden:

Mir geht's ehrlich gesagt immer noch sehr schlecht. Ich weiß aber, dass er nicht mehr leiden muss und das erleichtert mich natürlich! Ich denke, dass ich es teilweise noch nicht richtig realisiert und verarbeitet habe, zumal ich innerhalb der letzten zwei Jahren schon meine anderen beiden Hunde an Krebs verloren habe.