"Der Lehrer": Plant Hendrik Duryn schon ein Comeback?

Auf Instagram verriet der Schauspieler seine Pläne

Hendrik Duryn, 53, war am Donnerstag zum letzten Mal in seiner Rolle als Stefan Vollmer in "Der Lehrer" zu sehen. Für die Fans, die Schauspieler, aber auch den Hauptdarsteller selbst, war die Ausstrahlung total emotional. Doch ist sein Serien-Aus wirklich endgültig?

Hendrik Duryn: Rührende Worte an die Kollegen 

Trotz der Kontaktbeschränkungen wollte Hendrik Duryn nicht alleine sein, als seine letzte Folge der Erfolgsserie "Der Lehrer" bei RTL lief. Deshalb veranstaltete er einen allerletzten Livechat, in dem diesmal sowohl Fans der Serie als auch seine Kollegen zu Wort kamen. Und gleich bei seinem ersten Gast, Nadine Wrietz, besser bekannt als Barbara Knopmacher, wurde Hendrik richtig emotional. Denn "Der Lehrer" geht nun ohne ihn weiter. "Ich hoffe und wünsche euch die gleiche Kraft, die gleiche Lust, die gleiche Energie, diese Geschichten zu erzählen. Und was komplett Neues auch zu entwickeln", sagte der Schauspieler. Da war auch Nadine Wrietz ganz gerührt.

Für Hendrik Duryn: Emotionaler Abschied von den Fans

Wie nah es Hendrik Duryn geht, dass die Folge jetzt ausgestrahlt und sein Ausstieg damit endgültig ist, spürte man den ganzen Livestream über. Sichtlich ergriffen erklärte er: 

Es ist mehr, als ein Abschied aus einem Job. Es ist mehr wie ein Abschied aus einer Familie.

 Auch das direkte Gespräch mit den Fans im Livechat beeindruckte ihn sehr. Viele erzählten, wie wichtig die Serie für sie war, oder dass sie gerade alle Staffeln am Stück "gebinged" haben. Henrik darauf, wieder sehr emotional: "Danke für so viel Treue!"

Gibt es ein Spin-Off zu "Der Lehrer"? 

ACHTUNG SPOILER zu Staffel neun, Folge drei von "Der Lehrer"! 

Doch mit einer Sache waren viele Fans unzufrieden: Dass Karin (Jessica Ginkel) am Ende den Serientod stirbt und es danach einen krassen Zeitsprung von fünf Jahren gibt. Ein Fan nannte das im Chat einen "absoluten Fail" - und Hendrik gab ihm Recht. Eingefleischte Fans wollten nun natürlich wissen, was eigentlich in der Zwischenzeit bei Stefan und seiner kleinen Tochter passiert sei.Und damit sind sie nicht alleine. Auf Instagram äußerte Hendrik sich zu einem möglichen Spin-Off.

 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

 

"Der Lehrer": Fortsetzung als Mini-Serie?

Auch Hendrik selbst findet die Geschichte in der Zeit zwischen Karins Diagnose und dem Zeitsprung in der Serie total spannend. Und: Er könnte sich vorstellen, die Story zu erzählen. "Das fände ich super geil!", sagte er im Chat. Und Hendrik hat auch schon ganz konkrete Pläne im Kopf, wie ein Spinn-off aussehen könnte.

Dreizehn Folgen sollte es seiner Meinung nach haben. In den ersten sieben Folgen würde er erzählen, wie Stefan, Karin und ihre Tochter die letzte gemeinsame Zeit zu dritt verbringen. Und anschließend sollte es ganz konkret um die Zeit nach Karins Tod gehen. Wie war die Beerdigung? Wie geht Stefan mit der Situation um? "Ich glaube, dass das etwas ist, was ganz viele Menschen erlebt haben, den Verlust eines anderen Menschen", erklärt Hendrik. Auch eine eigene Mini-Serie dazu fände er interessant. Konkrete Pläne gibt es zwar offiziell noch nicht. Aber wenn Hendrik das Thema so leidenschaftlich verkauft, wie jetzt auf Instagram, könnte ja doch noch etwas daraus werden.

Die aktuellen Folgen von "Der Lehrer" kann man sich jederzeit auf TVNOW ansehen.

Themen
Hendrik Duryn,
Der Lehrer