"Desperate Housewives"-Star: Analkrebs durch Ansteckung bei Ehemann?

Marcia Cross sprach erstmals offen über ihre schwere Erkrankung

Schauspielerin Marcia Cross, 57, erkrankte an Analkrebs - möglicherweise wurden die Viren durch ihren Ehemann ausgelöst. In einem Interview sprach der "Desperate Housewives"-Star jetzt ganz offen über die Erkrankung.

Steckte sich Marcia bei ihrem Ehemann an?

Im November 2017 bekam Marcia Cross die Schockdiagnose, sie sei an Analkrebs erkrankt. Rund ein Jahr später teilte sie ihr Schicksal und schockierte mit dieser traurigen Nachricht ihre Follower und Fans bei Instagram. Die beliebte "Desperate Housewives"-Schauspielerin unterzog sich einer Therapie, bei der sie ihre rote Mähne verlor, aber dafür den Kampf gegen den Krebs besiegen konnte und mittlerweile als geheilt gilt. In einem Interview mit "CBS This Morning" sprach die 57-Jährige jetzt offen darüber, was den Krebs verursacht haben könnte. 

 

 

Ihre Ärzte gehen davon aus, dass die schwere Erkrankung durch Humane Papillomviren, kurz HPV, ausgelöst wurde. Im Jahr 2009 erkrankte Marcias Ehemann Tom Mahoney, 61, bereits an Kehlkopfkrebs, der höchstwahrscheinlich auch durch solche HP-Viren ausgelöst wurde. Die Viren können neben der Krebserkrankung auch Erkrankungen im Anal- und Genitalbereich hervorrufen und sind sexuell oder über Hautkontakte übertragbar. Ob das der mögliche Auslöser für die Erkrankung des "Desperate Housewives"-Star war?

Marcia Cross spricht offen über ihre Erkrankung

Die Viren seien für 90 Prozent aller Fälle von Analkrebs verantwortlich. Dabei gebe es sogar einen Impfstoff namens Gardasil, der gegen die gefährlichen Viren wirke, erklärte die Schauspielerin. Es breche ihr das Herz, dass es so viele erkrankte Menschen gebe, die sich nicht trauen, über ihre Krankheit zu sprechen. 

Du hast Krebs. Musst du dich dann auch noch schämen, als ob du etwas Schlimmes gemacht hättest? Nur weil es deinen Anus getroffen hat?,  

dachte sich Marcia nach der Diagnose.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von reallymarcia (@reallymarcia) am

 

Für sie selbst sei es anfangs auch schwierig gewesen, über ihre Erkrankung zu sprechen. Jetzt möchte die 57-Jährige mehr Aufmerksamkeit auf das wichtige Thema lenken, um andere vor einer Erkrankung zu schützen, die man mit einer einfachen Impfung verhindern könne:

Meine Töchter wissen es noch nicht, aber sie werden Ende des Schuljahres ihre erste Spritze bekommen, 

verriet der "Desperate Housewives"-Star lächelnd im Interview.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Marcia Cross: Anal-Krebs-Schock!

Marcia Cross: Ihre Angst vor dem Krebs ist allgegenwärtig