DFB-Spiel wegen Bombendrohung abgesagt: So erschrocken reagieren die Promis!

Das Länderspiel gegen Holland muss kurzfristig ausfallen

In diesen Minuten hätte die deutsche Nationalmannschaft im Stadion in Hannover das Länder-Testspiel gegen die Niederlande bestreiten sollen. Doch aufgrund einer "konkreten Gefahrenlage", wie die Polizei Hannover mitteilte, wurde das Spiel aus Sicherheitsgründen abgesagt. Nun stellte sich heraus, dass es sogar konkrete Hinweise auf eine Bombendrohung gab. Auch Promis sind schockiert und reagieren auf sozialen Netzwerken auf die Ereignisse...

Länderspiel gegen Holland kurzfristig abgesagt

Trotz der grausamen Terror-Nacht in Paris vom 13. auf den 14. November sollte das Länderspiel Deutschland gegen Holland wie geplant stattfinden. Niemand ahnte, dass das Spiel in Hannover gefährdet sein könnte, doch sollten die Sicherheitsvorkehrungen in und um die HDI-Arena verschärft werden. Das Spiel sollte als "Zeichen gegen den Terror" ausgetragen werden.

Knapp anderthalb Stunden vor dem Anpfiff erreichte die Fußball-Fans jedoch die Aufforderung, das Stadion zu verlassen, das Spiel sei kurzfristig abgesagt worden.

Bitte treten Sie sofort die Heimreise an. Verlassen Sie umgehend, aber ohne Panik, das Gelände ,

hieß es in einer Durchsage der Hannoverschen Polizei. Die deutsche Nationalmannschaft war zu dem Zeitpunkt noch nicht im Stadion eingetroffen und wurden umgehend an einen sicheren Ort gebracht. Dies erklärte der DFB-Interimspräsident Rainer Koch in einer Stellungnahme.

Hinweis auf Bombendrohung von Islamisten

Doch warum musste das Spiel so kurz vor Beginn abgesagt werden? Bereits um 18 Uhr wurde der Zuweg vom Waterlooplatz zur Arena von der Polizei verriegelt worden, weil man einen herrenlosen Koffer im Stadion aufgefunden hatte. Eine halbe Stunde später wurde die Sperre jedoch wieder aufgehoben. Doch schließlich gab es einen weiteren "ernstzunehmenden Hinweis" auf einen Sprengstoffanschlag, wie Volker Kluwe, Polizeipräsident von Hannover, "Spiegel Online" mitteilte. Aus Sicherheitskreisen heißt es, dass Islamisten hinter der geplanten Bomdendrohung stecken.

Kein Wunder, dass nun in sozialen Netzwerken über das Ereignis diskutiert wird. Der Terror von Paris liegt gerade mal vier Tage zurück und muss erst noch verarbeitet werden.

So reagieren Promis wie Hans Sarpei im Netz

Ex-Fußballer und "Let's Dance"-Gewinner Hans Sarpei ist einer der ersten Promis, die sich nun auf Twitter zu Wort melden. Vollkommen entsetzt schreibt der deutsch-ghanische Sportler:

Der Terror hält Einzug in unser Leben. Was bis Freitag undenkbar war, ist seit diesen Tagen Realität. Ich bin entsetzt und tieftraurig

 

 

Jan Leyk schreibt auf seiner Facebook-Seite:

Deutschland vs. Niederlande abgesagt!? Stadion wird evakuiert?! Irgendwie wird alles immer dunkler und grauer um uns herum...so langsam krieg ich echt Schiss. Was passiert verdammt nochmal mit unserer Welt?

 

Deutschland vs Niederlande abgesagt......!?!?!?!?!?!?!Stadion wird evakuiert........!?!?!?!?!?!?!Irgendwie wird alles...

Posted by Jan Leyk on Dienstag, 17. November 2015

 

Auch Ex-"DSDS"-Kandidat Christopher Schell äußert sich im sozialen Netz:

Man wollte ein Zeichen setzen und zeigen, dass es trotz all dem Horror und Terror weitergehen muss. Und nun müssen wir feststellen, dass die Angst allgegenwärtig wird...Mich erfüllt es mit Trauer und Angst zugleich

 

Deutschland - Niederlande abgesagt...Man wollte ein Zeichen setzen und zeigen, dass es trotz all dem Horror und Terror...

Posted by Christopher Schnell on Dienstag, 17. November 2015

 

 

Themen