Die "Bachelorette": Dieser Kandidat wird gewinnen!

Ein Körpersprache-Experte weiß, wer die letzte Rose bekommen wird

Wie mögen wohl die Chancen für den charmanten Manuel stehen? Sebastian überzeugte von Anfang an mit seiner offenen Art – reicht das? Alex klopft gerne Sprüche, schießt er sich damit ins Aus? Marco ist der Macho schlechthin, fällt Jessica auf den Bad-Boy rein?

Bei der "Bachelorette" geht es schon jetzt heiß her und die Männer zeigen, was sie haben. Ein Körpersprache-Experte weiß, wer Jessica Paszka, 26, beeindrucken kann.

Der Kampf um die Gunst der "Bachelorette" Jessica Paszka ist offiziell eröffnet. Bereits vor zwei Wochen viel der Startschuss für die jungen Herren. Noch vierzehn von ihnen haben die Chance das Herz ihrer potenziellen Traumfrau zu erobern – doch wer von ihnen wird sich als Prinz in schillernder Rüstung entpuppen, dem Jessica ihr Herz schenkt? Ein Experte für Körpersprache meint schon jetzt die Antwort zu kennen und klärt uns auf, wer das Potenzial hat, die letzte Rose mit nach Hause zu nehmen!

Macho-Gehabe? Fällt durch bei Jessica!

Beginnen wir mit Alex, der sich als Draufgänger entpuppt. Er scheint das dringende Bedürfnis zu haben, vor den Jungs zu punkten und seinen Mann zu stehen. Dumm nur, dass Jessica augenscheinlich gar nicht auf seinen Spruch "Aber sie ist einfach nur geil!" steht, der er vor ihr und seinen Mitstreitern raushaut. Er löst bei ihr kein Herzklopfen, sondern nur Augenroller aus. Körpersprache-Experte Matthias Fischerdick weiß, was hier falsch läuft: "Ein Machospruch gewinnt nicht das Herz einer Frau." Die berüchtigten Bad-Boys, auf die Frauen gerne reinfallen, scheinen also nicht das Richtige für Jessica Paszka zu sein, denn auch sie bestätigt: "Ich liebe Komplimente, wenn sie charmant sind. Aber alles, was in die Richtung prollo und too much geht – nicht gut!"

Ist Marco eigentlich gar kein Draufgänger?

Marco Cerullo schockte am Anfang mit einem extrem frechen Spruch, wir erinnern uns, er sagte: "Optisch wie ein Model, Charakter wie von einer Dicken." Damit wollte er seine Traumfrau beschreiben und schockierte. Körpersprache-Experte Mathias Fischedick ist überzeugt, Marco ist eigentlich ziemlich unsicher! Wie geht das? Ganz einfach, sagt der Experte:

Er sendet eine doppelte Botschaft: Durch die Küsschen ist es eine Nähe, durch diesen körperlichen Abstand und die Hände nach hinten ist es eine Distanz.

Bei Marco scheint also vor allem eins zuzutreffen: "Große Klappe – nichts dahinter!" Jetzt sprach auch noch ein Insider darüber, dass es dem 28-Jährigen nur um die Bekanntheit, die er durch die Kuppelshow erlangt, geht. Also Jessica – Finger weg von Marco!

ER erobert das Herz von Jessica Paszka

Gute Chancen soll laut dem Experten Sebastian haben, der bei der Begrüßung mit Jessica in der ersten Folge ganz offen beichtete: "Ich muss erstmal meine Leggings richten." Damit bewies er nicht nur Humor, sondern auch Aufrichtigkeit. Ehrlichkeit währt eben doch am längsten! Doch als Sieger soll er laut Experte nicht nach Hause gehen. 

Manuel hingegen ist der Favorit: Ein klassischer Gentleman, der Respekt hat und Jessica gegenüber freundlich ist. Zur Begrüßung küsste er Jessica nicht gleich, so wie die anderen Kandidaten, sondern reichte ihr die Hand. Damit soll er laut dem Körpersprache-Experte Mathias Fischedick die "Bachelorette" ziemlich begeistert haben – dürfen wir etwa weiter vom Ritter in schimmernder Rüstung träumen? Es bleibt abzuwarten, wie sich der Charmeur in den nächsten Wochen präsentiert, schön wäre es auf jeden Fall.

Endlich ein "Bachelorette"-Traumpaar für die Ewigkeit?

Unser Fazit: Hat der Körpersprache-Experte wirklich recht, dann besteht die Hoffnung, dass Jessica Paszka wirklich auf der Suche nach Mr. Right ist und diesen auch von einem Macho unterscheiden kann. Dann sollte die "Bachelorette" eigentlich gute Chancen haben, auch die große Liebe in der Staffel zu finden! Wir sind gespannt, ob es auch Manuel sein wird.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News