"Die Bachelorette": Pikante Sex-Beichte sorgt für Furore

Heißes Techtelmechtel in einer Windmühle

Sex in der Kuppelshow "Die Bachelorette" ist nach wie vor ein pikantes Thema, zu dem die meisten Kandidaten schweigen. Was hinter den Kulissen wirklich läuft, behalten sie lieber für sich. Doch die amtierende Rosen-Lady hat nun tatsächlich über ein heißes Date ausgepackt …

Skandal nach dem "Bachelorette"-Finale

Während die sechste "Bachelorette"-Staffel mit Gerda Lewis, 26, in Deutschland gerade in vollem Gange ist, sorgt das US-Pendant mit Hannah Brown, 24, für einen Skandal nach dem anderen.

Im großen Rosenfinale hatte sich die hübsche Blondine für Kandidat Jed Wyatt entschieden und es kam auch (wie in Amerika üblich) zur Verlobung.

 

 

Doch diese wurde von der 24-Jährigen bereits kurze Zeit später wieder gelöst. Der traurige Grund: Jed war die ganze Zeit über in einer festen Beziehung.

 

 

Shitstorm nach Sex-Beichte

Aktuell steht allerdings die Bachelorette selbst am Pranger, denn Hannah wird jetzt heftig dafür kritisiert, dass sie über ein Techtelmechtel mit dem Viertplatzierten Peter Weber ausgepackt hatte. Während eines Dates sollen die beiden Sex in einer Windmühle gehabt haben.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

take back home girl. 👫 Who’s hometown are you most excited about? #thebachelorette

Ein Beitrag geteilt von Hannah Brown (@alabamahannah) am

 

Im Interview mit dem "People"-Magazin erklärte die streng gläubige Hannah:

Es war wirklich hart. Mir wurde gesagt, dass ich Christen in ein falsches Licht rücke. Und das war niederschmetternd für die Seele. Mein Glaube ist mir sehr wichtig.

Bereuen würde sie ihre Beichte trotz des starken Gegenwinds allerdings nicht.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Die Bachelorette": Bekommt ausgerechnet ER die letzte Rose?

"Die Bachelorette": Mega-Skandal in der ersten Folge!