"Die Höhle der Löwen“: Jury-Zoff! Schmeißt Ralf Dümmel hin?

Streit zwischen dem Investor und Mit-Löwe Nico Rosberg

Sie zicken, zoffen, kämpfen: Die Stimmung unter den "Die Höhle der Löwen"-Investoren ist gereizter denn je. Besonders Ralf Dümmel, 54, wirkt komplett genervt ...

"Die Höhle der Löwen": Zoff zwischen Ralf Dümmel und Nico Rosberg

Sein Kopf bekam fast dieselbe Farbe wie sein roter Anzug. Er knetete seine Finger und warf immer wieder böse Blicke durchs TV- Studio: So aufgebracht, wie in der Auftaktfolge zur neuen "Die Höhle der Löwen"-Staffel, hat man Geschäftsmann Ralf Dümmel noch nie gesehen! Doch er ärgerte sich nicht etwa über unfähige Gründer, sondern über seinen Mit-Löwen Nico Rosberg.

Der ehemalige Rennfahrer ging - beim Kampf um eine Beteiligung an Insekten-Nudeln - gleich mehrfach auf Dümmel los. So bezweifelte er etwa, dass der sich um seine vielen Gründer "persönlich" kümmern könne und lästerte dann auch noch:

Ralfs Unternehmen ist darauf spezialisiert, Erfindungen zu machen. Bei Food - ich habe da recherchiert - sind die Erfolge sehr mäßig bis jetzt.

Letztendlich sicherte Rosberg sich den Start-up-Deal durch eine bisher nie dagewesene Wette. "Das ist nicht fair", ärgerte sich Dümmel und einige Zuschauer unkten: "Gleich platzt er." Der Geschäftsmann stellt anschließend zwar klar:

Es gehört bei einem Fight der Löwen auch dazu, dass die Löwen die Krallen ausfahren, denn wir wollen ja alle den Deal haben.

 

 

Mehr zu "Die Höhle der Löwen":

 

"Die Höhle der Löwen"-Ralf Dümmel: "Der Vorwurf hat ihn hart getroffen"

Er betont aber auch: "Was ich mir allerdings nicht ankreiden lasse, ist die Aussage, dass ich wegen vieler Deals nicht für meine Gründerinnen und Gründer ansprechbar bin." Der Vorwurf scheint ihn hart getroffen zu haben! Und auch hinter den Kulissen ging der Zoff offenbar weiter. Rosbergs Sprecherin verriet: "Nico hat sich bei Ralf entschuldigt. Die beiden haben sich ausgesprochen.“

Aber ob das auf Dauer reicht? Rosberg ist nämlich nicht der einzige Investor, der Dümmel auf den Keks geht. Auch mit Georg Kofler
scheint er im Clinch zu liegen. Der kommentierte erst das Rosberg-Match mit den Worten "Ich hab‘s genossen", wofür er giftige Blicke kassierte. Und battelte sich dann auch mit Dümmel um einen Klopapierbefeuchtungs-Halter. Diesmal gewann Dümmel, und Kofler grummelte:

Ich muss das jetzt erstmal verkraften.

Wie lange macht "Die Höhle der Löwen"-Ralf Dümmel das noch mit?

Die Frage ist aber: Verkraftet Dümmel diese miese Stimmung noch lange? Seit 2016 sitzt der Hamburger in der Gründer-Show und hat bereits in 85 Start-ups investiert. Bislang schien ihm die Sendung immer Spaß zu machen.

Es ist ihm inzwischen aber deutlich anzumerken, dass ihm die Angriffe seiner Kollegen zusetzen,

weiß ein Produktionsmitglied. "In dieser Staffel weht definitiv ein härterer Wind. Ich weiß nicht, ob er darauf noch lange Lust hat."

Tatsächlich ist die Stimmung unter den Investoren nicht mehr so harmonisch wie in früheren Staffeln. Auch Dagmar Wöhrl wirkte schwer genervt von Nils Glagau. Klar, für die Zuschauer hat das Gezicke einen hohen Entertainmentfaktor. Aber sieht Ralf Dümmel das auch so? Fakt ist: Die Zuschauer wollen nicht auf ihn verzichten: "Er ist einfach authentisch. Gerade auch, wenn er sich mal ärgert."

"Die Höhle der Löwen" läuft immer montags um 20:15 Uhr auf VOX und jederzeit auf TVNOW.

 

Schaust du "Die Höhle der Löwen"?

%
0
%
0