"Die Höhle der Löwen": Mega-Skandal um Gründerin!

Hat Antje Risau die Idee für ihre "WeeDo Funware" dreist geklaut?

In der "Höhle der Löwen" schaffte es Antje Risau, 38, Investor Georg Kofler, 62, von ihrem Produkt "WeeDo Funwear" zu überzeugen und sicherte sich einen Deal. Doch nun erhebt ihr Ex-Chef schwere Vorwürfe gegen die Hamburgerin und behauptet: Sie hat meine Idee geklaut!

Antje Risau: "Mein Produkt gibt es noch nicht"

Funktionalität und Spaß miteinander verbinden: Das war das Ziel von Schneiderin Antje Risau mit ihrer "WeeDo Funwear". Dabei handelt es sich um Schneeanzüge für Kinder, die gleichzeitig auch als Kostüm dienen. Von Fantasiewesen bis hin zu verschiedenen Tieren reicht die Produktpalette der 38-Jährigen, die bei den Kunden bereits super ankommt.

 

 

Auch Georg Kofler ließ sich von der Idee überzeugen und investierte 100.000 Euro für 30 Prozent am Unternehmen. In der "Höhle der Löwen" erklärte die Gründerin:

Mein Produkt ist einzigartig, das gibt es auf dem Weltmarkt noch nicht.

 

 

Ideen-Klau nach gescheiterter Zusammenarbeit?

Nun behauptet ein Mann aber das Gegenteil. Mirko Lippold, der ehemalige Chef der 38-Jährigen, erhebt gegenüber der "Bild" schwere Vorwürfe:

2015 kam ich im Skiurlaub mit meinem besten Freund auf die Idee. Daraufhin habe ich mein Unternehmen 'Flashy Stars' gegründet. Frau Risau habe ich nach drei Monaten als freiberufliche Designerin eingestellt. Sie hat meine Ideen der kreativen Skianzüge mit umgesetzt.

Nach zwei Jahren soll die Zusammenarbeit gescheitert sein, weil sich Lippold angeblich weigerte Risau an seinem Unternehmen zu beteiligen. Sie verließ die Firma im Februar 2017. Den Kontakt zu den Fabriken in China habe die Designerin nicht selbst hergestellt, sondern geklaut.

 

 

Wer lügt hier?

Antje Risau sagt, ihr würden sämtliche, die Produkte betreffende Marken- und Design-Schutzrechte gehören und in der "WeeDo Funwear" stecke ihr eigenes Herzblut. Nach Aussage von Investor Georg Kofler sei vor der Zusammenarbeit, die tatsächlich zustande kam, die Rechtsgrundlage geprüft worden.

Vor zwei Jahren soll sich Mirko Lippold übrigens ebenfalls in der VOX-Gründershow beworben haben - leider schaffte er es nicht ins TV:

Damals habe ich eine Absage erhalten. Sie (Antje Risau, Anm. d. Red.) hat jetzt mit einer geklauten Idee einen Deal.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Höhle der Löwen"-Eklat: Frank Thelen macht Gründer fertig

"Die Höhle der Löwen": Dieser Investor rastet aus