„Die Höhle der Löwen“: Schummel-Skandal?

Verwirrung um „RelaxoPet“

Mieses Spiel bei „Die Höhle der Löwen“? „RelaxoPet“-Gründer Frank Bendix, 51, hat sich nach dem Deal in schlimme Widersprüche verstrickt und sorgt damit für einen Skandal.

Frank Dümmel schlägt bei „RelaxoPet“ zu

Die Freude war riesig. Vergangene Woche heimste Frank Bendix mit seinem Produkt „RelaxoPet“ einen Deal von 100.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile ein. „Die Höhle der Löwen“-Unternehmer Ralf Dümmel schlug sofort zu, als er hörte, was das Produkt kann. Das hochfrequente Klangwellengerät sollte es nämlich schaffen, Haustiere in Stresssituationen zu beruhigen.

Das Gerät ist im Leipziger Zoo eingesetzt worden,

hatte der 51-Jährige behauptet, genauer gesagt bei „Verbissen von Großkatzen“. Diese Referenz hatte Ralf Dümmel überzeugt.

Skandal bei „Die Höhle der Löwen“

Doch nun stehen Schummel-Vorwürfe gegen den Hypnosetherapeut im Raum. Denn anders als in der Sendung angegeben, hat der Gründer sein Produkt anscheinend gar nicht in dem Zoo getestet.

Hier kann sich wirklich niemand an ein solches Projekt erinnern, wir haben alles geprüft. Die Beweispflicht liegt jetzt bei Herrn Bendix,

erklärte Zoo-Sprecherin Melanie Ginzel gegenüber „Bild“. Hat der Erfinder die Testergebnisse etwa frei erfunden? Frank Bendix erklärt gegenüber der Zeitung:

Ich war bei dem Test gar nicht dabei. Das hat ein Tierarzt schon 2016 für mich in Leipzig gemacht.

Seltsam. Und auch von den Verbissen ist nicht mehr die Rede. In seinem Schreiben an „Bild“ heißt es plötzlich:

Im zoologischen Garten/Leipzig wurde Relaxocat mit Erfolg bei Grosskatzengeburten eingesetzt...

Dabei gab es im Jahr 2016 gar keine Geburten von Löwen im Leipziger Zoo. Der Gründer scheint wohl etwas geschummelt zu haben. Hat Ralf Dümmel am Ende etwa die Katze im Sack gekauft? Scheint so, als hätten die beiden Unternehmer jetzt einiges zu klären ...

 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

„Die Höhle der Löwen“: Drama um Gründer!

"Die Höhle der Löwen": Deal nach der Sendung geplatzt

"Die Höhle der Löwen"-Test: So schmeckt "ÖselBirch"