Die Spice Girls kommen wieder!

Es ist bestätigt: Die weltbekannten ‚Spice Girls‘ feiern im kommenden Jahr in England ihr Comeback – wenn auch nicht lange.

Insgesamt 6 Jahre ist es nun her, seit Geri Halliwell (46, Ginger Spice), Mel C (44, Sporty Spice), Mel B. (43, Scary Spice), Emma Bunton (42, Baby Spice) und Victoria Beckham (43, Posh Spice) ihren letzten Auftritt hatten. Nach lang anhaltenden Spekulationen schrieb die Zeitung The Sun on Sunday aus dem Vereinigten Königreich kürzlich, dass die Spice Girls im Jahr 2019 wieder auf Tournee gehen werden. An nur 13 Tagen können Fans die Mädels live zu sehen – drei der Auftritte sollen im bekannten Wembley Stadion in London stattfinden. 

Das lange Warten soll nun endlich ein Ende haben. So teilte Mel B. während ihres Auftrittes bei der Late Night Show (Britische Show moderiert von James Corden) mit, dass ihre Band-Kolleginnen und sie auf jeden Fall eine neue Spice Girls Tour planen. Als dann die Frage aufkam, inwiefern Victoria Beckham mit dabei sei, meinte Mel B, dass dies noch unklar ist, Victoria jedoch möglicherweise zumindest bei einigen Konzerten mit dabei sein würde.

Nur 13 Konzerte geplant
Viele Fans freuen sich riesig über das Revival, sind aber auch traurig, dass die Spice Girls lediglich 13 Shows geplant haben, die nur in vereinzelten Städten stattfinden werden. Grund hierfür ist angeblich, dass das Leben der einzelnen Spice Girls, heute mit Familien, einfach nicht mehr mit dem damaligen Tournee-Leben vereinbar ist. Die Spice Girls haben nun andere Prioritäten.

Auf Posh Spice müssen Fans möglicherweise verzichten
Es gibt bereits Gerüchte, dass wir Victoria Beckham als Posh Spice nicht noch einmal zu Gesicht bekommen werden. So hatte Beckham höchstpersönlich in einem Interview mit dem Modeblatt Vogue direkt und knapp gesagt, dass sie nicht auf Tour gehen wird und dass die Mädels auch nicht auf Tour gehen werden. Das steht im direkten Kontrast zur Aussage von Mel B. und lässt Fans verwirrt dreinschauen. Neuesten Aussagen zufolge, wollen die verbliebenen vier Spice Girls jedoch die Bühne auf jeden Fall im neuen Jahr rocken, wenn auch nicht in vollständiger Anzahl. 

Beckham widmet sich ihrer Mode
Mel C. soll laut der britischen Zeitung The Sun bereits eindeutig zu verstehen gegeben haben, dass die Chance, Victoria Beckham auf der Bühne zu sehen, minimal ausfallen wird. Beckham selbst hat sich seit 2007, als die Girl-Band zum letzten Mal auf Tour war, als Modedesignerin global etabliert und will daher die Spice Girl Vergangenheit ruhen lassen und sich lieber auf ihr Fashion-Business konzentrieren, sowie mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. 

Victoria Beckham hat ihre eigene Kleidermarke konzipiert, die an die früheren Spice Girl Outfits erinnert. Fans freuen sich jedenfalls so oder so auf die Reunion, mit oder ohne Posh. Stattdessen können sich die Fans einfach selbst als Posh kleiden, zum Beispiel mit einem kurzen schwarzen Kleid, das sie einst so berühmt machte. Finden kann man das kleine Schwarze aus Beckhams eigener Kollektion sowie viele weitere Outfits, die an Posh Spice erinnern, auf der Mode-Suchplattform Lyst.

Spice Girls Reunion gut bezahlt
Laut Angaben soll der Manager der Spice Girls, Simon Fuller (58), gesagt haben, dass bei einer ausverkauften Tour (und damit kann man rechnen) jedes Mitglied der Girl-Band bis zu 13 Millionen Euro verdienen würde. Das ist selbst für die Spice Girls ein nettes Sümmchen und nach vielem Hin und Her wurde letztlich eine verbindliche Vereinbarung unterschrieben, laut der es ein Comeback geben wird. Eine offizielle Ankündigung gab es bis dato noch nicht, aber man kann in Kürze damit rechnen. 

Die Spice Girls freuen sich angeblich schon riesig darauf, vor ihren Fans die altbekannten Hits erneut zu performen. Angeblich soll es auch einen neuen Spice Girls Spielfilm geben und Gespräche dafür sind bereits mit BBC und Netflix im Gange.