Dieter Bohlen: Krasse Demütigung

Droht DSDS jetzt das Aus?

Jahrelang schwamm Dieter Bohlen, 66, ganz oben auf der Erfolgswelle. Doch jetzt wurde der Poptitan im Zusammenhang mit DSDS offiziell zur Peinlichkeit des Jahres gewählt ...

Bittere Demütigung

Im Austeilen ist er ganz groß! Sprüche wie: "Der Nachteil bei dir ist, dass du keinen Vorteil hast" pfeffert Dieter Bohlen den Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" um die Ohren – an einem netten Tag. Viele Zuschauer feierten den Chef-Juror dafür. Doch andere mit vermeintlich lustigen Kommentaren runterzumachen, reicht inzwischen offenbar nicht mehr als Masche, um beim Publikum zu punkten.

Die Leser von DWDL, Deutschlands meistgelesenem Branchendienst der TV-Wirtschaft, wählten die Casting-Show jetzt mit großem Abstand zur ultimativen Peinlichkeit des Medienjahres 2020. Das liege vor allem an der Besetzung der Jury, allen voran Xavier Naidoo, 49, der wegen rassistischer Äußerungen und Aluhut-Theorien im Frühjahr 2020 aus der Show flog. Michael Wendler, 48, sorgte mit seinen Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie und Medienkritik ebenfalls für einen Eklat.

Aber auch Dieter bekommt sein Fett weg: Er habe sich viel zu spät zu einem Statement bezüglich Xaviers Rauswurf durchgerungen.

Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, und da geht es um Unterhaltung, nicht um Hass oder irgendwelche Hetze,

so der Poptitan hinterher.

Mehr zu Dieter Bohlen & DSDS:

 

 

 

Dieter Bohlen: Sein Stern sinkt

Dabei übte er sich selbst in Journalistenschelte. Als eine Kandidatin im Januar 2020 erzählte, dass sie Journalismus studiere, meinte Bohlen zu ihr: "Willst du so eine freche Journalistin werden? Die verbreiten ja eigentlich nur Lügen. Nonstop." Wegen all dieser Fehltritte gewann DSDS jetzt den Anti-Preis Super-Günter von DWDL. "Bohlen könnte sich trotzdem freuen", so der Branchendienst und schreibt in Anspielung auf die seit geraumer Zeit sinkenden Quoten der Casting-Show:

20,8 Prozent holte er länger nicht.

Ziemlich fies! Wie die "Bild" berichtet, spart RTL jetzt auch noch am DSDS-Budget: Es werde weniger Liveshows geben, ein Produzent sei ausgestiegen. Und auch sonst sind die Fans dem Chef-Juror gerade nicht sonderlich wohl gesonnen: Dass er über Weihnachten mit Freundin Carina, 36, auf den Malediven urlaubte – trotz Corona – brachte ihm einen Riesen-Shitstorm ein.

Selbst "Das Supertalent" ist kein Garant für Super-Quoten mehr. Wie Dieter das wohl wegstecken wird, dass er mal ein bisschen von seiner eigenen Medizin schlucken muss?

Text aus der Print-Ausgabe 04/21 von Lennard Klindworth

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!