Doch Ghosting! Charlize Theron und Sean Penn ignorieren sich in Cannes

Das Ex-Traumpaar stellte den gemeinsamen Film "The Last Face" vor

Angestrengte und ernste Gesichter machten Charlize Theron und Sean Penn jetzt beim Photocall zu Vor einem Jahr posierten die beiden noch gemeinsam beim Filmfestival von Cannes. Charlize Theron posierte an der Seite von Javier Bardem (r.) und Jean Reno - mit Sean Penn ließ sie sich nicht fotografieren.  Zwei Schauspieler

Ghosting in Südfrankreich: Das Ex-Paar Sean Penn, 55, und Charlize Theron, 40, ist sich beim Filmfestival in Cannes eindeutig aus dem Weg gegangen - obwohl die überraschende Trennung bereits ein Jahr zurückliegt.

Charlize Theron und Sean Penn: Sie ignorieren sich beim Photocall

"The Last Face" ist einer von 21 Beiträgen, die im diesjährigen Cannes-Wettbewerb um die Preise konkurrieren. Beim Photocall für den gemeinsamen Film würdigten sich die beiden Schauspieler jedoch keines Blickes und posierten auch nicht Seite an Seite. Auch bei der Pressekonferenz saß das einstige Hollywood-Traumpaar deutlich voneinander getrennt. In dem Film führte Sean Penn Regie, während Charlize Theron eine der Hauptrollen spielt. 

Das Aufeinandertreffen schien der Südafrikanerin und dem US-Amerikaner extrem unangenehm zu sein. Kein Wunder: Nach der Trennung munkelte man hinter vorgehaltener Hand, die Blondine habe sich einfach nicht mehr bei Penn - ihn eiskalt geghostet. Dabei war vorher sogar von Verlobung die Rede gewesen.

Charlize Theron: "Ich weiß noch nicht mal, was Ghosting ist"

Die 40-Jährige dementierte dies kürzlich in einem Interview, sagte: 

Wenn man sich trennt, muss ja immer eine ganz verrückte Geschichte dahinterstecken oder irgendein Drama. Und dieses bescheuerte Ghosting-Ding, ich meine ehrlich mal, ich weiß noch nicht einmal, was das ist. 

Dennoch sprechen die Bilder von Cannes nun eine ganze andere Sprache - und es scheint, als gäbe es sehr wohl böses Blut zwischen den beiden. 

Seht hier ein Video zu Charlize Theron: