Dolly Buster: Der wahre Grund für ihren Entzug

Olivia Jones ließ die Bombe platzen

24.07.2019 14:57 Uhr

Wie schlecht geht es Dolly Buster, 49? Bei der Eröffnung von Olivia Jones’, 49, Porno-Karaoke-Bar in Hamburg fehlte Dolly. Sie hatte ihren Auftritt kurzfristig abgesagt. DAS war der Grund …

Dolly Buster: Sie hat sich in eine Entzugsklinik einliefern lassen

Mit dieser Nachricht hatte wirklich keiner gerechnet! Dolly Buster war als Gast geladen und sollte bei der Eröffnung von Olivia Jones Bar für gute Stimmung sorgen. Doch die ehemalige Porno-Darstellerin musste kurzfristig absagen. Olivia erklärte im RTL-Interview, warum:

Sie ist in der ‘Betty Ford‘-Klinik. Ich darf das sagen, ich habe sie gefragt und dann hat sie gesagt: ‘Da wird es sowieso irgendwann Spekulationen geben, die es ja auch im Vorfeld schon mal gegen hat.‘ Sie möchte auch dazu stehen.

Um mögliche Gerüchte direkt im Keim zu ersticken, kommentierte Olivia weiter: "Es ist auf jeden Fall keine Alkoholsucht, weil Dolly trinkt keinen Alkohol. Es ist eher so eine Art Entgiftung." Weitere Informationen plauderte Olivia nicht aus. Doch jetzt spricht auch Dolly ganz offen über den Entzug.

 

Der wahre Grund für den Entzug

Laut RTL habe sich Dolly freiwillig in den Entzug begeben. Der Grund: Wegen eines Tinitus’ musste Dolly starke Schmerzmittel nehmen, monatelang habe sie nicht schlafen können und musste Beruhigungsmittel nehmen. Jetzt wolle sie, wie auch Olivia bestätigte, ihren Körper entgiften. Die nächsten zehn Tage wolle Dolly in der Einrichtung bleiben. Wir wünschen ihr alles Gute!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Matthew Perry: Hat er nur noch sechs Monate zu leben?

Désirée Nick: Mega-Diss gegen Heidi Klum!

Themen