Donald Trump: Angelina Jolie konnte nicht bei ihm punkten!

Im Interview zog der US-Präsident über Promi-Damen her

Sie gilt als absolutes Sex-Symbol in der Männerwelt und wurde von diversen Magazinen tausendfach als schönste Frau der Welt betitelt: Die Rede ist natürlich von Angelina Jolie, 42. Nur bei einem kann die Hollywood-Beauty mit ihren Reizen offensichtlich weniger punkten …

Donald Trump und die Frauen …

Wir hätten nicht gedacht, dass es einen Menschen auf dieser Welt gibt, der Angelina Jolie nicht verehrt. Für gewöhnlich ist die "Lara Croft"-Darstellerin es gewohnt, dass Männer sowie Frauen bei ihr Schlange stehen – Brad Pitt verließ für die schöne Brünette sogar seine Ehefrau!

Nur Donald Trump, 71, der mit seinen sexistischen Bemerkungen gegenüber Frauen schon das ein oder andere Mal für Schlagzeilen sorgte und sich bekanntermaßen gern mit schönen Frauen umgibt, scheint von der Schauspielerin relativ unbeeindruckt. 

Donald Trump im Interview mit Howard Stern

In einem Radio-Interview mit dem bekannten Moderator Howard Stern, das laut der US-amerikanischen "Elle" in der vergangenen Woche geleakt wurde, kam Donald Trump auch auf Schauspielerinnen wie Anne Hathaway und Angelina Jolie zu sprechen. Und Howard Stern, der für seine kontroversen Interviews bekannt ist, weiß wie man pikante Details aus den Leuten herauskitzelt …

Nachdem er den US-Präsidenten fragte, ob er die Frauen, mit denen er sich in der Vergangenheit traf, vorher auch stets auf Geschlechtskrankheiten getestet habe, wollte er, dass der 71-Jährige Punkte an Promi-Ladys verteilt.

So denkt er über Angelina Jolie und Anne Hathaway!

Dann legte Trump so richtig los und verkündete laut der "Washington Post", dass er „einige der schönsten Frauen dieses Planeten geknallt hätte". Angelina Jolie würde er hingegen nur eine „Sieben" geben, während er das schwedische Model Elin Nordegren mit einer  „soliden Neun“ bewertete.

Doch noch härter traf es Anne Hathaway, die laut Trump einmal im Trump Tower übernachtet habe.

Ich mag alle Leute, die in meinem Gebäude leben. Jeder der in meinem Gebäude lebt, selbst wenn er sehr unattraktiv ist, betrachte ich als schön,

verkündete er. Doch auch Anne Hathaway, von der er nie ein "Fan" war, wäre ihm inzwischen ans Herz gewachsen. Die Schönste von allen scheint für den Präsidenten aber ohnehin seine eigene Tochter zu sein, die er als „deutlich hübscher" als Hollywood-Schönheit Charlize Theron bezeichnete.

Wie man Angelina eine Sieben geben kann, können wir jedenfalls nicht nachvollziehen …

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!