Donald Trump: Schlimme Demütigung für Melania am Muttertag

Mit einer Twitter-Botschaft sorgt der US-Präsident erneut für Furore

Der öffentliche Schlagabtausch von Melania, 48, und Donald Trump, 71, geht in die nächste Runde: Ausgerechnet am Muttertag hat der US-Präsident seiner First Lady nun einen unangenehmen Seitenhieb verpasst und sie schwer gedemütigt …

Donald Trump gedenkt Mutter Mary MacLeod

Anlässlich des Muttertags wandte sich Donald Trump am Sonntag, 13. Mai, via Twitter mit einer Videobotschaft an die US-Bürger und zeigte sich dort zur großen Überraschung sehr emotional. Der 71-Jährige machte in seiner Rede nicht nur darauf aufmerksam, welchen wichtigen Teil Mütter in unserer Gesellschaft einnehmen. Trump erzählte auch von seiner eigenen Mutter, die im Jahr 2000 verstorben war: „Die Stärke Amerikas kommt von der Liebe, Tapferkeit und der Hingabe unserer Mütter. Sie haben uns dabei geholfen unabhängig zu werden“, beginnt Trump die Ansprache.

Meine Mutter war eine tolle Person. Ihr Name war Mary MacLeod. Sie kam aus Schottland und sie hat meinen Vater kennengelernt, als sie noch sehr jung war. Sie waren für viele Jahre verheiratet und ich habe sehr viel von meiner Mutter gelernt. Sie war einfach unglaublich: Warmherzig, liebevoll, sehr intelligent und konnte auch durchgreifen, wenn sie es musste. Ich vermisse sie sehr.

Die Videobotschaft ist eine Demütigung für Melania

Auffällig: Ehefrau Melania Trump, die Mutter seines jüngsten Sohnes Barron, 12, erwähnt der US-Präsident mit keinem Wort. Dabei wären ein paar nette Worte für die 48-Jährige nach dem erneuten Affären-Skandal doch gerade jetzt mehr als angebracht. Schließlich steht die First Lady nach wie vor zu ihrem untreuen Gatten. Warum also die öffentliche Klatsche?

Noch im letzten Jahr hatte Donald Trump seine Frau in einem Tweet bedacht und geschrieben: „Ich wünsche Melania und allen Müttern einen wunderschönen Tag“. Seine Beweggründe sind unklar. Fakt ist jedoch: Melania wird den Seitenhieb definitiv nicht auf sich sitzen lassen …

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 
Artikel enthält Affiliate-Links