Donald Trump verweigert Angela Merkel Handschlag - und die Twitter-Gemeinde tobt

Unter dem Hashtag #merkeltrump lästert das Netz über den US-Präsidenten

Angela Merkel, 62, war gestern zu Besuch in Washington, um sich dort zum ersten Mal mit dem US-Präsidenten Donald Trump, 70, zu treffen. Und dass diese Zusammenkunft für mächtig Gesprächsstoff sorgen würde, war fast schon zu erwarten. Dass dabei allerdings ausgerechnet ein Handschlag - oder besser gesagt: ein verweigerter (!) Handschlag -  in den Mittelpunkt rücken würde, hatte wohl niemand kommen sehen. Doch Trump hatte einfach keine Lust aufs Händchenschütteln mit der Kanzlerin. Eine Aktion, die jetzt für ordentlich Wirbel im Netz sorgte. 

Handschlag mit Merkel? Nicht mit Trump!

Das war genau passiert: Nach dem ersten Zusammentreffen und kurzem Händeschütteln vor dem weißen Haus (ja, es geht auch richtig), ging es für Angela Merkel und Donald Trump zum Fototermin ins Oval Office. Und dort wartete auf die Bundeskanzlerin nicht nur ein Blitzlichtgewitter, sondern auch eine ziemlich peinliche Situation. Denn als einer der Fotografen um einen Handschlag bat, wurde das von Donald Trump einfach knallhart ignoriert. Sogar als Merkel ihn daraufhin persönlich nach einem "Handshake" fragte, kam keine Reaktion! Und Merkel? Die verzog das Gesicht. Ganz nach dem Motto: dann halt nicht!

 

So reagiert die Twitter-Gemeinde auf Trumps Aktion

Und kaum war das erste Video von Trump und Merkel im Umlauf, ging auch schon die Lästerei in den sozialen Netzwerken los. Vor allem via Twitter machten sich viele Nutzer unter dem Hashtag #merkeltrump über das peinliche Benehmen des US-Präsidenten lustig. Wir haben für euch mal ein paar der Reaktionen zusammengefasst: