Donald Trump wollte Sex mit Lady Diana!

Diese schlüpfrige Bemerkung hätte der US-Präsident sich sparen können

Kaum ein Tag vergeht ohne eine unangebrachte Bemerkung des US-Präsidenten. Mit seinen sexistischen Äußerungen fing Donald Trump, 71, sich schon die ein oder andere Klatsche ein. Doch wie jetzt herauskam, macht er nicht einmal vor Verstorbenen halt – das Opfer seiner Begierde war in diesem Fall Lady Di (†36) …

"Ich hätte Sex mit Prinzessin Diana haben können"

In einem kürzlich veröffentlichten Radiomitschnitt aus dem Jahre 1997 – nur wenige Monate nach dem Tod von Prinzessin Diana – macht Donald Trump seinem Ruf mal wieder alle Ehre. 

Geführt wurde das Interview vom wohl berühmtesten und kontroversesten Radiomoderator der USA Howard Stern. "Warum denken die Leute, es ist egoistisch von dir zu sagen, du könntest Lady Di bekommen? Du hättest sie bekommen können, du hättest Sex mit ihr haben können", schmeichelte dieser dem damals 51-Jährigen.

Daraufhin verkündete Trump, er hätte "ohne zu zögern" mit ihr geschlafen, wenn sie es gewollt hätte. Sie sei zwar "verrückt" gewesen, doch das wäre nebensächlich, da sie "umwerfend hübsch gewesen sei". Schon mehrfach sprach der 71-Jährige in diversen Radio-Interviews über seine Zuneigung gegenüber Prinzessin Diana.

Donald Trump scherzt über Sex mit Lady Di

Laut "The Sun" soll Trump im gleichen Atemzug einen kranken Witz darüber gemacht haben, dass er sie in einem solchen Fall zu einem HIV-Test gezwungen hätte. Geschmackloser geht's wohl nicht!

Bereits 2015 berichtete "Daily Mail", die Zuneigung des heutigen Präsidenten der Vereinigten Staaten habe so "obsessive Züge" angenommen, dass Diana sich vor ihm gegruselt habe.

Der Grund: Nach der Trennung von Charles soll er sie mit Blumen bombardiert haben, da er sich bei ihren Chancen ausmachte. Es ging wohl so weit, dass sie die merkwürdigen Annäherungsversuche des Unternehmers als "Stalking" empfand. 

Auch sie fiel seiner Anmache zum Opfer!

Diana ist aber nicht die einzige Frau, die sich über das aufdringliche Verhalten Trumps beschwerte. Auch Hollywood-Star Salma Hayek, 43, musste sich die dreiste Anmache des 45. US-Präsidenten gefallen lassen. Zu Gast bei der "Daily Show With Trevor Noah" berichtete sie, wie er sie auf sein Hotelzimmer einlud.

Nachdem diese dankend ablehnte, rief er erneut an, um sie nach einem Date zu fragen. Empört habe sie geantwortet: „Was ist mit meinem Freund? Sind Sie verrückt? Fragen Sie mich nach einem Date? Sie wissen, dass ich einen Freund habe!"

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!