Drama um Lamar Odom: Bezahlt er mit dem Leben?

Der Basketballprofi soll nach 75.000 Dollar-Sexparty bereits hirntot sein

Lamar Odom soll den Kampf um sein Leben verloren haben. Noch-Ehefrau Khloé Kardashian ist an seiner Seite. Die ganze Kardashian-Familie sorgt sich um Lamar.

Seit Dienstag ringt Lamar Odom, 35, mit dem Tod und das alles nur, weil er einen giftigen Mix aus Viagra, Drogen und Alkohol zu sich genommen haben soll. Nachdem er bewusstlos in einem Bordell aufgefunden wurde, liegt der Ex-Basketballprofi im Koma und die Tragödie um ihn scheint kein Ende zu nehmen, denn jetzt wurde bekannt: Er soll bereits hirntot sein.

Keine Hoffnung mehr

Es war die Schock-Nachricht der letzten Tage: Lamar Odom liegt nach einer Sexparty, bei der er einen Drogencocktail genommen haben soll, im Koma, musste offenbar sogar wiederbelebt werden. Jetzt kommen immer mehr schreckliche Details ans Licht, die wohl jegliche Hoffnung auf eine baldige Genesung des 35-Jährigen schwinden lassen:

Er ist hirntot. Die Tests zeigen keine Reaktionen mehr bei ihm,

berichtet ein Insider gegenüber „Radar Online".

Jegliche Hoffnung scheint vergebens

Bereits gestern wurde bekannt, dass Odoms Organe nach und nach versagen. Offiziell bestätigt ist diese traurige Nachricht noch nicht, die ganze Welt wartet auf ein Statement der Angehörigen. Doch es scheint, als habe der Lamar den Kampf um sein Leben verloren.

Er ließ es richtig krachen

Weiter wurde bekannt, dass Lamar Odom für stolze 75.000 Dollar im Freudenhaus gefeiert haben soll, bevor er bewusstlos aufgefunden wurde. Er hatte es nach Angaben des „Love Ranch"-Besitzers Dennis Hof „so richtig krachen lassen" und Unsummen für sein Vergnügen ausgegeben. Den noch unbezahlten Spaß hatte Odom offenbar unter anderem mit der transsexuellen Prostituierten Madison Montag, so berichtet „Radar Online":

Draußen im Auto redete er darüber, dass er bereits online mit Madison, unserer transsexuellen Prostituierten, in Kontakt getreten war... und, dass er sie treffen will.

Angeblich war Odom der Meinung, Madison habe eine zufällige Ähnlichkeit mit Kim Kardashian, der Schwester seiner Noch-Ehefrau Khloé Kardashian.

Schlechte Prognose

Von Samstag bis Dienstag soll der NBA-Star im „Love Ranch"-Freudenhaus in der Nähe von Las Vegas gefeiert haben und dabei jede erdenkliche Droge konsumiert haben. Die Prognose für den Sportler verschlechtert sich täglich und es wird immer unwahrscheinlicher, dass der 35-Jährige jemals wieder aufwachen wird.

Lamars Angehörige, darunter auch seine Ex und Noch-Ehefrau Khloé Kardashian, 31, sind bereits nach Las Vegas gereist, um an seiner Seite zu sein. Sie sollen sich bereits auf das Schlimmste vorbereiten. Falls sich diese schreckliche Nachricht bewahrheitet, muss Khloé entscheiden, ob die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt werden. Wir wünschen den Angehörigen in dieser schwierigen Zeit viel Kraft!

Seht hier ein Video zum Thema: