Drama um Sinéad O'Connor: Selbstmord angekündigt?

Die "Nothing Compares 2 U"-Sängerin soll sich von einer Brücke stürzen wollen

Wie schlecht geht es Sinéad O'Connor? Die Sängerin soll - erneut - spurlos verschwunden sein.  Die Sängerin soll schon seit längerem unter Depressionen leiden.  Mit ihrem Hit 

Große Sorge um Sinéad O'Connor, 49. Die irische Sängerin wurde erneut von ihrer Familie bei der Polizei als vermisst gemeldet. Angeblich wolle sich die "Nothing Compares 2 U"-Interpretin sogar von einer Brücke in Chicago stürzen. Nicht nur die Fans der Musikerin, auch die Polizei vor Ort sind in höchster Alarmbereitschaft. 

Auf der Suche nach Sinéad O'Connor 

Wie die US-Website "TMZ" berichtet, soll ein Anruf bei der Polizei von Chicago eingegangen sein, bei dem ein Familienmitglied von Sinéad O'Connor darum bat, die Sängerin zu suchen.

Weiter heißt es, die irische Musikerin (größter Hit in den 90ern "Nothing Compares 2 U") habe eine Stunde zuvor bei ihrer Familie angerufen und damit gedroht, Selbstmord zu begehen. Angeblich wolle sie sich von einer Brücke in Chicago stürzen. Die Cops vor Ort hätten zwar keine aktive Suche nach der 49-Jährigen gestartet, seien aber in höchster Alarmbereitschaft. 

Psychisch labil

Unglücklicherweise ist es nicht das erste Mal, dass die irische Sängerin für derart großen Wirbel sorgt. Erst vor ein paar Monaten war Sinéad O'Connor von einer Fahrradtour nicht zurückgekehrt, sorgte immer wieder mit geäußerten Suizid-Gedanken für Besorgnis. Schon seit längerem soll Sinéad psychisch labil sein und unter Depressionen leiden. 

Video: Sinead O’Connor droht mit Selbstmord