Dschungelcamp: Tragisches Todesdrama

Ein Horror-Unfall überschattet die Show

Tragische Neuigkeiten: Unweit des geplanten Dschungelcamp-Drehorts kam es jetzt zu einem schrecklichen Unfall mit Todesfolge …

Horror-Unfall am Dschungelcamp-Drehort

Während wir uns noch ein paar Wochen gedulden müssen, bis die neue Dschungelcamp-Show im Januar an den Start geht, laufen in England bereits die Dreharbeiten zu "I’m a celebrity - get me out of here." Aufgrund der Corona-Pandemie entschieden sich die Macher des britischen Pendants, die erfolgreiche Show erstmals nicht in Australien, sondern im "Gwrych Castle" in Nord-Wales stattfinden zu lassen - und genau dort ereignete sich jetzt ein tragischer Unfall.

Wie die britische Tageszeitung "The Sun" berichtet, werden die Dschungelcamp-Dreharbeiten in England von einem schrecklichen Todesfall überschattet. Demnach soll vergangenen Sonntag (22. November) eine Fußgängerin beim Überqueren einer viel befahrenen Straße vor der Burg von einem Auto erfasst  und dabei tödlich verletzt worden sein.

Eine schreckliche Nachricht für die Fans, für die das denkmalgeschützte Landhaus ein beliebtes Ausflugsziel geworden sein soll, seit dort die Dschungelcamp-Dreharbeiten stattfinden.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

 

DAS erwartet die deutschen Dschungelcamp-Fans im Januar

Auch unser deutsches Dschungelcamp sollte im Januar 2021 in dem Schloss in Wales gedreht worden, doch aufgrund der Corona-Pandemie entschied sich RTL für ein völlig anderes Konzept für die kommende Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Demnach wird es in Deutschland eine "Dschungel-Show" geben, in der die mehr oder minder bekannten Promis unter anderem um den Einzug in das "echte" Dschungelcamp 2022 kämpfen. Auch, ob die beliebte RTL-Show jemals wieder in Australien stattfinden wird, soll noch in den Sternen stehen …

Was sagst du zur geplanten "Dschungel-Show"?

%
0
%
0